Serie Bezirksförstereien der Landwirtschaftskammer

Schleswig-Holstein ist mit rund 11 % das waldärmste Bundesland. Über 50 % davon sind Privatwälder und rund 15 % Kommunalwald, zusammen rund 100.000 ha. Diese Waldbesitzer werden von der Landwirtschaftskammer beraten, betreut und gefördert. Ihre Bezirksförster sind erster zuständiger Ansprechpartner vor Ort in allen Belangen rund um den Wald. Die Förstereien und Aufgabenschwerpunkte sind so unterschiedlich wie die Waldbilder und Größen der Betriebe. Denn an der Westküste ist die Lage eine ganz andere als im Herzogtum Lauenburg.

In einer neuen Serie stellen wir in regelmäßiger Folge die Bezirksförstereien und die Menschen dahinter vor. Autorin ist Isa-Maria Kuhn, Landwirtschaftskammer.