Kartoffeln

Preise für Speisekartoffeln

14. Woche vom 05.04. bis 11.04.2021

  Erzeugerpreis lose frei Rampe Großhandeleinstandspreis am Empfangsort ges. Großhandelsabgabepreis gesackt
Sortengruppe      
festkochend 9,00 - 13,00 12,00 - 17,00 20,00 - 26,00
vorw. festkochend 8,00 - 12,00 11,00 - 15,00 18,00 - 25,00

Speisekartoffeln: Verbraucherpreise

Sortengruppe Lose Euro/kg Euro/2,5 kg Beutel Euro/5kg Tüte Euro/10 kg Sack
festkochend 0,87 - 2,99 1,75 - 3,99 3,99 - 5,99  
vorw. festkochend 0,87 - 2,99 1,75 - 3,99 3,99 - 5,99  

Am hiesigen Kartoffelmarkt verlaufen die Geschäfte ruhig. Über den LEH konnten in der Vorwoche größere Bestellmengen abgesetzt werden, denn zu Ostern haben sich die Konsumenten mit Kartoffeln eingedeckt. So wird in der aktuellen Woche wahrscheinlich eine geringere Menge an Knollen gehandelt. Lockdownbedingt fehlt weiterhin der Absatz von Schälkartoffeln. So stehen insgesamt weiterhin viele Kartoffeln am Markt zu Verfügung. Aus Niedersachsen wird ebenso von einem großen Angebot berichtet. Auch wenn die Qualitäten nachlassen, ist reichlich Ware am Markt verfügbar. Außerdem wird das ohnehin ausreichende Speisekartoffelangebot hierzulande im LEH erweitert durch ägyptische Frühkartoffeln und Importware aus Zypern.
Die Preise für hiesige Ware bleiben konstant auf dem Vorwochenniveau. Preisaufschläge sind derzeit nicht in Sicht. Viel eher wird von Preisabschlägen berichtet aufgrund von Minderqualitäten.  
Exportmöglichkeiten sind nur begrenzt vorhanden. Auch andere Länder sind geprägt vom Lockdown.