Eier

Marktlage für Eier in Schleswig-Holstein

39. Woche vom 21.09. bis 27.09.2020

Nach der Ermittlung der Marktlage für Eier in Schleswig - Holstein (38. Berichtswoche 2020) wurden beim Absatz von Erzeugerpackstelle an den Handel für Eier der Güteklasse A, lose, franko bei Abgabe bis 15 Karton a 360 Stück erzielt (EUR 100 Stück, netto).

Gewichtsklasse XL L M S
Bodenhaltung 21,60 13,95 12,80 9,20
Freilandhaltung 23,05 18,80 16,45 11,60

Steigende Preise für Eier

Der Eiermarkt zeigt sich belebt. Es wird zwar weiterhin von einer für diese Jahreszeit ruhigen Nachfrage berichtet, doch insgesamt gewinnt der Handel mit Eiern wieder an Fahrt. So gibt es auch leichte Preisaufschläge abhängig von der Haltungsform und Gewichtsklasse. Speziell Freilandeier werden höher bewertet. Schwere Eier sind teilweise knapp, so dass bei XL- und L-Eier eine Preissteigerung von 0,10 ct/Eier möglich sind.
Der Bedarf der Gastronomie ist noch zurückhaltend, so dass auch die verarbeitende Industrie nur begrenzte Mengen ordert. In den Kühlhäusern wird Ware gelagert. Im LEH werden gewisse Mengen umgesetzt, doch um weitere Preissteigerungen zu generieren, müssten vom Endverbraucher noch mehr Eier nachgefragt werden.