Eier

Marktlage für Eier in Schleswig-Holstein

3. Woche vom 18.01. bis 24.01.2021

Nach der Ermittlung der Marktlage für Eier in Schleswig - Holstein (2. Berichtswoche 2020) wurden beim Absatz von Erzeugerpackstelle an den Handel für Eier der Güteklasse A, lose, franko bei Abgabe bis 15 Karton a 360 Stück erzielt (EUR 100 Stück, netto).

Gewichtsklasse XL L M S
Bodenhaltung 21,40 13,95 12,55 8,80
Freilandhaltung 22,85 18,90 16,55 11,60

Stabile Eierpreise

Für den Eiermarkt wird insgesamt von einem ausgeglichenen Angebots-Nachfrage-Verhältnis mit überwiegend stabilen Preisen berichtet. Das Angebot an Eiern über alle Handelsklassen ist gesunken, nachdem Herden ausgestallt worden sind. Aber auch die Nachfrage ist zurückgegangen. Der Absatz an die Gastronomie fehlt weiterhin, und auch die Konsumentennachfrage ist leicht zurückgegangen. Im Detail gestaltet sich das Angebot wie folgt: Bodenhaltungseier sin den Berichten zufolge reichlich, Freilandeier ausreichend und Bio-Eier knapp. Da aufgrund der Vogelgrippe Geflügel in betroffenen Regionen aufgestallt werden muss und eine Entspannung hinsichtlich des Seuchengeschehens derzeit noch nicht absehbar ist, wird demnächst eine Verknappung von Freilandware am deutschen Eiermarkt erwartet.