Zwischenprüfungen entfallen ersatzlos

Aufgrund der Corona-Pandemie entfallen die aktuell bis zum 31.07.2020 angesetzten Zwischenprüfungen in den Agrarberufen ersatzlos. 

Weitere Infos finden Sie unter:
Corona: FAQs zur Aus- und Weiterbildung. 

Ausbildungsberuf Landwirt/in

Landwirte sind Allrounder und gleichzeitig Spezialisten. Sie erzeugen mit moderner und umweltschonender Technik pflanzliche und tierische Produkte (u.a. Getreide, Milch, Fleisch) und schaffen damit die Grundlage für die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln. Auch bei der Erzeugung erneuerbarer Energien leisten sie einen wichtigen Beitrag.

Ausbildungsinhalte:

  • Tiere versorgen, Futterrationen berechnen und zusammenstellen
  • Maschinen bedienen, warten und pflegen
  • Bodenbeaarbeitung-, Pflanzenschutz-, Ernte- und Lagerungsarbeiten durchführen
  • Aspekte des konventionellen und ökologischen Landbaus

Voraussetzungen:

  • Spaß am Umgang mit Natur, Tieren und Technik
  • Freude an selbstständigem Arbeiten
  • Organisationstalent und Fähigkeit zur Problemlösung
  • Interesse an biologischen Vorgängen

Ausbildungsvergütung:

Je nach Ausbildungsjahr zwischen 676,50 € und 792,- € brutto im Monat

Berufsschule:

Berufliche Schulen/Berufsbildungszentren in Bad Segeberg, Husum, Itzehoe, Melldorf, Mölln, Niebüll, Oldenburg (Standort Lensahn), Rendsburg und Schleswig.
Die Adressen finden Sie hier.

Überbetriebliche Ausbildung:

  • Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp
  • DEULA Schleswig-Holstein GmbH, Rendsburg

Tätigkeitsfeld:

Landwirtschaftliche Betriebe, landtechnische Unternehmen, Betriebe der Pflanzen- und Zierzucht, verwandte Dienstleistungsunternehmen, Verbände, Behörden

Fort- und Weiterbildung: