Kartoffeln

Preise für Speisekartoffeln

48. Woche vom 23.11. bis 29.11.2020

  Erzeugerpreis lose frei Rampe Großhandeleinstandspreis am Empfangsort ges. Großhandelsabgabepreis gesackt
Sortengruppe      
festkochend 9,00 - 12,00 12,00 - 16,00 20,00 - 25,00
vorw. festkochend 8,00 - 11,00 11,00 - 14,00 18,00 - 24,00

Speisekartoffeln: Verbraucherpreise

Sortengruppe Lose Euro/kg Euro/2,5 kg Beutel Euro/5kg Tüte Euro/10 kg Sack
festkochend 0,87 - 2,99 1,95 - 3,99 3,99 - 5,99  
vorw. festkochend 0,87 - 2,99 1,95 - 3,99 3,99 - 5,99  

Hohe Absortierungen

Im Kartoffelgroßhandel steht weiterhin ein umfangreiches Angebot zur Verfügung. Die Kurse können sich nur knapp behaupten. Der Absatz von Speisekartoffeln an den LEH, sowie über den Direktvermarktungsweg läuft gut. Im derzeitigen Teillockdown kann allerdings keine derartige Absatzsteigerung an die Konsumenten festgestellt werden, wie mit der ersten Corona-Welle im Frühjahr. Zuletzt liefen noch Sonderangebotsaktionen im LEH, die etwas Mengenumsätze brachten. Es fehlt der Absatz an die Restaurants und Großküchen. Das Angebot an Schälkartoffeln ist reichlich. Die Umsätze mit Verarbeitungsprodukten wie Pommes und Kroketten bleiben weit unter den sonst üblichen Mengen.  Die Verabeiter nehmen oftmals nicht die vereinbarten Mengen ab. Die hohen Temperaturen bei der Einlagerung, sorgen mittlerweile für Probleme. Es wird von hohen Absortierungen berichtet. Diese könnten das Angebot im weiteren Verlauf reduzieren. Mindere Qualiäten werden zu Kursen angeboten, die unter den hier ausgewiesen Spannen liegen.