Kartoffeln

Preise für Speisekartoffeln

17. Woche vom 26.04. bis 02.05.2021

  Erzeugerpreis lose frei Rampe Großhandeleinstandspreis am Empfangsort ges. Großhandelsabgabepreis gesackt
Sortengruppe      
festkochend 9,00 - 13,00 12,00 - 17,00 20,00 - 26,00
vorw. festkochend 8,00 - 12,00 11,00 - 15,00 18,00 - 25,00

Speisekartoffeln: Verbraucherpreise

Sortengruppe Lose Euro/kg Euro/2,5 kg Beutel Euro/5kg Tüte Euro/10 kg Sack
festkochend 0,87 - 2,99 1,75 - 3,99 3,99 - 5,99  
vorw. festkochend 0,87 - 2,99 1,75 - 3,99 3,99 - 5,99  

Weiterhin ist der hiesige Kartoffelmarkt geprägt von einem ausreichenden Angebot. Importe aus Israel, Zypern und Ägypten sind neben heimischer Ware zusätzlich verfügbar. Dem Vernehmen nach wird eine erste Discounter-Kette umstellen auf Importfrühkartoffeln, was den Markt hierzulande unter Druck bringen wird. So gehen Marktbeteiligte davon aus, dass in 2 – 3 Wochen möglicherweise weitere nachziehen könnten.
Derzeit können mehr qualitativ hochwertige Kartoffeln im Export abgesetzt werden, als noch in den Vorwochen. Osteuropa fragt nach, allerdings ohne Kursaufschläge.  
Der Fortschritt bei den Kartoffelpflanzungen ist durch die kühle Witterung noch begrenzt. Es wird davon ausgegangen, dass erst weniger als die Hälfte der Kartoffelflächen bis zum Wochenanfang  hierzulande gepflanzt wurden. In anderen Bundesländern ist der Aussaatumfang größer, dennoch wird wegen der kühlen Nächte von Verzögerungen berichtet. Wegen der Nachtfröste mussten im Bundesgebiet Frühkartoffelbestände mittels Frostschutzberegnung geschützt werden.