Baumschule

Gartenbau - Beratung und Betriebswirtschaft

Baumschule und Öffentliches Grün 

Der Artikelstamm eines Baumschulsortiments besteht aus über 1.000 Positionen. Vielfältig und bunt ist das Angebot an unterschiedlichen Arten und Sorten. Naturgemäß vielfältig sind auch die entsprechenden Pflanzenschutzprobleme in den hochpreisigen Gehölzkulturen. In Praxisbetrieben und auf dem Versuchsfeld werden Pflanzenschutzmittelversuche angelegt, um die Wirksamkeit und die Pflanzenverträglichkeit der Pflanzenschutzmittel zu prüfen. Das Versuchswesen ist zugleich Grundlage für die Erteilung von Genehmigungen für die Anwendung eines zugelassenen Pflanzenschutzmittels in einem anderen als dem mit der Zulassung festgesetzten Anwendungsgebiet.

Aufgrund der lückenhaften Pflanzenschutzmittelzulassungen in dem Bereich der Baumschulkulturen kommt der Bodenentseuchung und dem Herbizideinsatz neben der direkten Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen eine besondere Bedeutung zu. Um Alternativen zur chemischen Bodenentseuchung für die spezialisierten Forst-, Rosen- und Obstbaumschulen in dem dicht besiedelten Umfeld des Pinneberger Anbaugebietes zu erarbeiten, wird die Methode der Biofumigation mit Pflanzen aus der Familie der Kruziferen erprobt.  

Im öffentlichen Grün beziehen sich viele Beratungsanfragen auf ältere Bäume, die vielfältige Funktionen am Endstandort ausübend und häufig prägend für das Landschafts- oder Ortsbild sind. Im Rahmen der Schaderregerüberwachung wird im Sommer der Flugverlauf der Kastanienminiermotte (Cameraria ohridella) mittels Pheromonfallen verfolgt, während in den Wintermonaten die Populationsentwicklung der Fichtenröhrenlaus (Elatobium abietinum) mittels Klopfproben systematisch ermittelt wird.  

Pflanzenschutz-Ratgeber Baumschule

 

Zweite, erweiterte und verbesserte Auflage

Der Pflanzenschutz-Ratgeber Baumschule ist ab sofort bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein erhältlich.

Die Broschüre ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Beratern
aus den beiden großen Baumschulländern Niedersachsen und
Schleswig-Holstein.

Auf über 350 Seiten in handlichem DIN A5-Format sowie mit etwa 500 Bildern
werden Hauptschadursachen und weitere Schaderreger an über 100 verschiedenen
Laub- und Nadelgehölzen beschrieben und Gegenmaßnahmen genannt. Rechts-
grundlagen, Integrierter Pflanzenschutz und Unkrautbekämpfung komplettieren das Werk.

Sie können den Pflanzenschutz-Ratgeber Baumschule gegen eine Gebühr von 15,00 Euro (zzgl. Versandkosten) per digitalem Bestellformular oder mit diesem Bestellformular (PDF-Formular) ganz einfach direkt bei uns bestellen. Das PDF-Formular bitte ausfüllen, unterschreiben und per Fax an 04120 7068 212 senden. 

        


Gartenbau

Ansprechpartner

Tobias Plagemann

Thiensen 22
25373 Ellerhoop
Tel. 04120-7068-225 oder 0171-7652134
Fax 04120-7068-212
tplagemann@lksh.de
Fachgebiete: Baumschule, Weihnachtsbaumkulturen, Zierpflanzenbau, Spargel, Pflanzenschutzberatung, Versuchswesen, Schaderregerüberwachung, Genehmigungen § 22(2)

Thomas Balster

Thiensen 22
25373 Ellerhoop
Tel. 04120-7068-213 o. 0152-21927849
Fax 04120-7068-212
tbalster@lksh.de
Fachgebiete: Baumschule, Weihnachtsbaumkulturen, Pflanzenschutzberatung, Versuchswesen, Schaderregerüberwachung, Genehmigungen § 22 (2)

Jürgen Heineking

Thiensen 22
25373 Ellerhoop
Tel. 04120/7068-204 oder 0157-51885545
Fax 04120/7068-212
jheineking@lksh.de
Fachgebiete: Baumschule, Weihnachtsbaumkulturen, Pflanzenschutzberatung, Versuchswesen, Schaderregerüberwachung


Navigation

Gartenbau