Bild aktuell

Das Sturmtief "Sebastian" hat erhebliche Schäden in den Maisbeständen hinterlassen.

 

Foto: Dr. Johannes Thaysen

 

 


Stand der Kulturen
Schäden im Mais an der Westküste

 

Sturmtief "Sebastian" hat vornehmlich in ertragsstärkeren Maisbeständen, bis auf den südöstlichen Landesteil, erhebliche Schäden hinterlassen. Oft wurden die Maispflanzen unterhalb des Kolbens abgeknickt oder teilweise auch entwurzelt. Falls diese Schäden mehr als 10 bis 15 % der Pflanzen im Bestand ausmachen, sollte dieser umgehend bei gegebener Befahrbarkeit der Standorte gehäckselt werden. Der Silomais wird aber aufgrund der noch nicht vorhandenen Siloreife Sickersaft abgeben, der mit einer Strohmatte und dem Einsatz von Trockenschnitzeln bei der Einlagerung aufzufangen ist. Hierzu ist gegebenenfalls eine Beratung bei der Landwirtschaftskammer einzuholen.

 

 


Presse

Ansprechpartner

Daniela Rixen

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-110
Fax 04331/9453-119
drixen@lksh.de
Fachgebiete: Leitung der Pressestelle, Fachredaktion Bauernblatt, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressesprecherin

Isa-Maria Kuhn

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331-9453-111
Fax 04331-9453-119
ikuhn@lksh.de
Fachgebiete: Bauernblattfachredaktion in den Bereichen Tierhaltung, Tierzucht, Wald & Jagd, Öffentlichkeitsarbeit, NORLA, Pressesprecherin


Navigation

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit