Tier

Die Tierhaltung ist der wirtschaftlich bedeutenste Zweig der schleswig-holsteinischen Landwirtschaft. Die Rinder- und Schweinehaltung sind eindeutige Arbeitsschwerpunkte. Tiergerechte Haltung, Fütterung für Gesundheit, Leistung und Produktqualität, Sicherung der wirtschaftlichen Produktion sowie der zukünftigen Betriebsentwicklung sind Fragen, die für die Tierhaltung einen hohen Stellenwert haben.

Die Landwirtschaftskammer hat ihre Aktivität rund um die Tierhaltung am Standort Futterkamp gebündelt. In modernen Ställen werden in eigenen Versuchen Fragenstellungen aus der Fütterung und Haltung beantwortet. Auswertungen der Rinder- und Schweinespezialberatung sowie praktische Erfahrungen sind die Basis für Beratungen, Seminare, Vorträge und Veröffentlichungen.

Eine intensive Betreuung erfolgt auch für die Fischerausbildung. Motorentechnische Unterweisung, Ermittlung von Schiffswerten, Unterstützung bei Fischartenhilfsprogrammen und die Fischgesundheit sind Beratungsschwerpunkte.

Rinder

Die Rinderhaltung ist das wirtschaftlich entscheidende Standbein der Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaft.

mehr

Schweine

Die Schweinehaltung als wichtigster Fleischlieferant ist durch hoch spezialisierte Betriebe gekennzeichnet.

mehr

Pferde

Im Betrieb Futterkamp gibt es hervorragende Möglichkeiten, die Aufgaben im Bereich Pferdehaltung zu erlernen.

mehr

Sonstige Tiere

Neben den Nutztieren Rindern, Schweinen, Pferden werden weitere Arten gehalten wie z.B. Schafe, Ziegen, Fische, Wild und Bienen.

mehr

Eine enge Verbindung zum Lehr- und Versuchszentrum hat das Lehr- und Versuchsgut als landwirtschaftlicher Betrieb.

mehr

Fachartikel-Übersicht

09. Dezember 2017 | Von: Dr. Ole Lamp, Landwirtschaftskammer
Erfolgreich füttern: Nottötung von Rindern; Eine Frage des Tierschutzes

Auch bei bester Betriebsführung können Rinder unheilbar erkranken. Entscheidend ist jedoch, wie mit Tieren, die keine Aussicht auf ein Weiterleben ohne Leiden haben, verfahren wird.

09. Dezember 2017 | Von: L. Reinhold, Dr. M. Heid, Landwirtschaftskammer; Peof. M. Braatz, FH Kiel
Tierwohl in der Nutztierhaltung, Teil 3: Ergebnisse einer Expertenbefragung

Die Nutztierhaltung steht heute im Mittelpunkt vieler gesellschaftlicher Diskussionen und die Forderung nach mehr Tierwohl steigt. Aufgrund dieser Entwicklung wurden die aktuelle Diskussion und die Bedeutung des Tierwohls...

09. Dezember 2017 | Von: Dr. Eckhard Meyer, LfULG
Schweine aktuell: Beschäftigung mit Fressbarem; Nur rohfaserreiches Raufutter kommt infrage

Schon in den europäischen Tierschutzberichten wird Schweinen in intensiven Haltungssystemen ein grundsätzliches Beschäftigungsdefizit unterstellt, was häufig als der wichtigste Auslöser für Verhaltensstörungen gesehen wird.

02. Dezember 2017 | Von: Britta Musfeldt, VRS Steinburg; Prof. Katrin Mahlkow-Nerge, FH Kiel
Erfolgreich füttern: Verdichtungen von Gras- und Maissilagen: In der Praxis sind noch große Potenziale vorhanden

Die wesentlichste Anforderung der Kühe an die Silagen ist die nach einer guten Qualität. Dieses schließt sowohl die Nährstoff- und Energiekonzentrationen, als auch die hygienischen Eigenschaften, die nämlich ebenfalls einen...

02. Dezember 2017 | Von: Rüdiger Böhnke, RSH eG
Zuchtviehauktion in Neumünster im November: Gute Kollektionen und begehrte Angler Rinder

Auf der November-Auktion verlief der Markt recht erfreulich. Die Züchter aus dem Kreis Nordfriesland sowie die Zuchtstätten Bernd Ellerbrock, Westerau, Friedrich Wilhelm Haß, Holtsee, und Christian Jacobsen, Holtsee, belebten den...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Tierhaltung


Navigation

Landwirtschaft - Tier