Ausbildungsberuf Werker/in in der Landwirtschaft, Werker/in im Gartenbau, Fachpraktiker/in in der Pferdewirtschaft

Der Agrarbereich bietet auch jungen Menschen mit Behinderung berufliche Perspektiven. In Schleswig-Holstein werden Ausbildungen zum/zur Werker/in im Gartenbau und der Landwirtschaft sowie Fachpraktiker/in in der Pferdewirtschaft angeboten. Die Ausbildungsinhalte sind speziell für diesen Personenkreis strukturiert und konzipiert. Die entsprechenden Werkerregelungen wurden auf der Grundlage des § 66 Berufsbildungsgesetz geschaffen.

Berufe:

  • Werker/in in der Landwirtschaft
  • Werker/in im Gartenbau
  • Fachpraktiker/in in der Pferdewirtschaft

Ausbildungsinhalte:

Die Inhalte in der betrieblichen Ausbildung sind an dem jeweiligen Ausbildungsberuf Gärtner, Landwirt und Pferdewirt ausgerichtet. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Mitwirkung bei den jeweiligen berufsüblichen Tätigkeiten.

Ausbildungsvergütung:

Je nach Ausbildungsjahr zwischen 630,00 € und 1025,- € brutto im Monat, abhängig vom Ausbildungsberuf

Berufsschule:

Gartenbau: Berufliche Schulen Elmshorn (Standort Ellerhoop), Husum, Kiel und Oldenburg (Standort Timmendorfer Strand)
Landwirtschaft: Berufliche Schulen der Kreise Ostholstein in Oldenburg (Standort Lensahn) und Nordfriesland in Husum
Pferdewirtschaft: Berufliche Schule Plön (Standort Futterkamp)

Tätigkeitsfeld:

Betriebe des Gartenbaus, Landwirtschaftliche Betriebe, Betriebe der Pferdewirtschaft

Besonderer Hinweis:

Diese drei Ausbildungsberufe basieren auf Regelungen der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein zur Ausbildung von Menschen mit Behinderung. Der Wechsel in die Vollausbildung ist möglich.