Gärtnereien eröffnen Sommerblumensaison im Norden: Bienenfreundliche „Beerenschnute“ ist Pflanze des Jahres 2019

26. April 2019 | Von: Daniela Rixen, Landwirtschaftskammer

Nachdem in den vergangenen Wochen vielerorts die Frühjahrsblüher wie Veilchen, Vergissmeinnicht oder Tulpen die Hauseingänge, Balkone und Ortsdurchfahrten zierten, ist jetzt die Zeit endlich reif für die Eröffnung der Beet-, Balkonpflanzensaison. Dem Verbraucher steht in diesem Jahr ein wahres pflanzliches „Feuerwerk“ an Sommerblumen sämtlicher Farben und Düfte zur Auswahl bereit. Nach den Eisheiligen im Mai können diese kälteempfindlichen Pflanzen ins Freie gepflanzt werden, direkt ins Beet und auch in Kübel und Kästen. Die Präsidentin der Landwirtschaftskammer, Ute Volquardsen, hat heute in Gelting gemeinsam mit der Landespräsidentin des Wirtschaftsverbands Gartenbau Nord, Francesca Tischler-Brehmer, die Sommerblumensaison in Schleswig-Holstein eingeläutet.

Zeitgleich, öffneten 19 weitere Gärtnereien über all in Norddeutschland ihre Tore für die Öffentlichkeit zur Saisoneröffnung, davon 6 in Schleswig-Holstein.

Bienenfreundliche Blumen gefragt In vielen Köpfen der Verbraucher ist angekommen, dass Balkone, Haus- und Kleingärten den Insekten willkommene Futterquellen sein können. Präsidentin Volquardsen zeigte sich angesichts der üppigen und formen-reichen Farbenpracht und den herrlichen Düften in der Gärtnerei Tischler in Gelting begeistert: „Die schleswig-holsteinischen Gärtnereien wissen, wie man uns Verbraucher glücklich macht“, sagte sie. Auch in diesem Jahr bieten sich viele Besonderheiten und Neuheiten in 1 A-Pflanzenqualität. „Besonders begeistern mich die Pflanzenarrangements, die auch die Insekten glücklich machen.

„Beerenschnute“ ist Pflanze des Jahres 2019

Unter den vielen Beet-, Balkon- und Sommerblumen sticht in diesem Jahr die „Beerenschnute“ als Pflanze des Jahres heraus. Sie ist eine Nemesia, zu Deutsch Elfenspiegel. Mit ihren zweifarbigen Blüten in Vanillegelb und beerigem Violett erinnert sie an Kussmünder. Vor allem schätzen aber die Bienen diese Qualität und laben sich am Nektar. Francesca Tischler-Brehmer präsentierte die Nemesia Beerenschnute mit Zweizahn (Biedens feruifolia) kombiniert mit der Staude Katzenminze (Blüte Juni bis Ausgust) und dem Gemeinen Schneeball (Viburnum opulus), Blüte Mai/Juni in einem großen Kübel in kühlen Farben wie die See mit einem Hauch sonnengelb und Beere, duftend und bienenbetörend.

Details zur Pflanze des Jahres

Die Beerenschnute wächst aufrecht etwa 30 cm hoch und bildet eine buschige Form. So macht sie mit anderen Sommerblumen oder Stauden im Beet viel her und kommt auch in Kübeln und Balkonkästen gut zur Geltung. Das Beste ist: Sie blüht und blüht und blüht … von April bis zum Herbst! Ideal ist ein sonniges bis halbschattiges, windgeschütztes Plätzchen. Beim Einpflanzen in Gefäße sollte man eine lockere Blumenerde mit Drainageschicht am Boden verwenden, um Staunässe zu vermeiden. Weitere Infos zur Pflanze des Jahres finden sich hier: https://www.pflanze-des-jahres-im-norden.de/

Wirtschaftsfaktor Sommerblumen

Für die Gärtnereien im Land sind die Saisonpflanzen im Frühjahr und Frühsommer ein wichtiger Sortimentsschwerpunkt. In vier Monaten werden oft 60 % des Jahresumsatzes erwirtschaftet. Entsprechend ist hier die Liebe zum Detail und das Engagement in den Gärtnereien spürbar: Weit über 100 Arten, vielfach in mehreren Sorten, werden herangezogen. Dazu Kräuter, Gewürze und Gemüse für den Nutzgarten sowie Gehölze und Stauden für die langfristige Gartengestaltung. Die Verbraucher und Blumenliebhaber schätzen diese Vielfalt und die gute Beratung, die man im regionalen Fachhandel, in den Einzelhandelsgärtnereien Schleswig-Holsteins beim Einkauf bekommt. Außerdem haben die Pflanzen hier eine vorzügliche Qualität und man bekommt sie oftmals in besonderen Größen, auf kurzen und umweltschonenden Wegen, erklärt die Landwirtschaftskammer.

Sommerblumen im Kammertest

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein konzentriert ihre Arbeit für den norddeutschen Gartenbau im Gartenbauzentrum in Ellerhoop (Kreis Pinneberg). Dort stehen in diesem Jahr zirka 300 neue und bewährte Sommerblumensorten. Sie werden über das Jahr beobachtet und im Sommer dem Fachpublikum vorgestellt. Auf diese Weise werden Empfehlungen direkt an die Fachbetriebe von der Landwirtschaftskammer weitergegeben. So findet die Auswahl der besten Pflanzen Eingang ins kommende Sortiment der Gärtnereien. Ziel dabei ist, den Verbrauchern Pflanzen anzubieten, die mit dem norddeutschen Klima zurechtkommen und lange Freude im Garten und auf dem Balkon bereiten.

Zahlen und Fakten zum Gartenbau

Nach Angaben des Statistikamtes Nord bauen aktuell 126 Betriebe in Schleswig-Holstein auf einer Grundfläche von 195 ha Blumen und Zierpflanzen an. Knapp 18 Mio. Beet- und Balkonpflanzen sowie Staudengewächse werden jährlich für die Verbraucher herangezogen. Besonders häufig werden Stauden (4,4 Mio.), Veilchengewächse und Stiefmütterchen (4,1 Mio.) sowie Geranien, Primeln und Begonien (jeweils 1,1 Mio.) in den Handel gebracht. Etwas 105 Euro geben Verbraucher pro Kopf für Blumen im Jahr aus.

Freizeitgartentipp

Die Pflanze des Jahres 2019 „Beerenschnute“ wird auch auf den von der Landwirtschaftskammer organisierten Gartenmärkten am 27. und 28. April im Freilichtmuseum Molfsee bei Kiel und am 18. und 19. Mai auf der Messe Flora in Rendsburg zu sehen und zu kaufen sein.

Verantwortlich für den Pressetext: Daniela Rixen, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Tel.: 0 43 31-94 53-110, drixen@lksh.de

< Zurück


Presse

Ansprechpartner

Daniela Rixen

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-110
Fax 04331/9453-119
drixen@lksh.de
Fachgebiete: Leitung der Pressestelle, Fachredaktion Bauernblatt, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressesprecherin

Isa-Maria Kuhn

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331-9453-111
Fax 04331-9453-119
ikuhn@lksh.de
Fachgebiete: Bauernblattfachredaktion in den Bereichen Tierhaltung, Tierzucht, Wald & Jagd, Öffentlichkeitsarbeit, Norla, Pressesprecherin


Navigation

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit