Aktuelles

Ökolandbautagung am 26. Februar in Rendsburg

Ökolandbautagung

Am 26. Februar geht es um die Wertschätzung unserer Lebensmittel. Foto: wem

12. Februar 2018 | Von: pm
Das Landwirtschaftsministerium lädt zur 5. Tagung „Perspektiven für den Ökolandbau“ am Montag, 26. Februar, in die Halle der Landwirtschaftskammer auf dem Norla-Messegelände in Rendsburg ein.

Diese Veranstaltung zum Jahresbeginn hat mittlerweile Tradition und ist sowohl als Forum zum Ökolandbau etabliert, als auch als Forum des fachlichen Austausches und der Begegnung. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein spannendes und abwechselungsreiches Programm.

Landwirte erzeugen in harter Arbeit und mit dem Risiko witterungsbedingter Ernteschwankungen unsere Lebensmittel. Die Entlohnung hierfür reicht oft trotzdem nicht aus, um die betriebliche Existenz zu sichern. Wie kann die Wertschätzung für die erzeugten Lebensmittel erhöht, der besondere Wert transparent gemacht, die Wertschätzung für die Landwirte verbessert und das finanzielle Risiko geteilt werden? Die Tagung will beispielhafte Ansätze vorstellen. Umrahmt wird das Vortrags- und Diskussionsprogramm durch eine Hausmesse.

Eine schriftliche Anmeldung bis zum 19. Februar beim Bildungsministerium für Natur, Umwelt und ländliche Räume unter der Anmeldungsnummer 2018-3 per E-Mail anmeldung@bnur.landsh.de oder Fax: 04347 - 704790 ist erforderlich.

Programm:

9 Uhr
Eintreffen der Gäste und Besuch der Messestände

9:30 Uhr

Begrüßung
Michael Kruse, Referatsleiter ökologischer Landbau, MELUND

9:35 Uhr
Werte von „Lebens-Mitteln“
Dr. Robert Habeck (Grüne), Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

9:55 Uhr
Unternehmenswerte als Qualitätsmerkmal in Wert setzen
Dr. Susanne Freifrau von Münchhausen, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

10:15 Uhr
Werte und Wertschöpfung in der Region
Volker Krause, Bohlsener Mühle

10:35 Uhr
Fragen zu den Vorträgen

10:50 Uhr

Gutes vom Hof.SH - das Onlineportal für Direktvermarktung in Schleswig-Holstein
Dr. Markus Heid, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein mit Direktvermarktern

11:10 Uhr

Besserfleisch.de:
Transparente Handelswege im digitalen Zeitalter
Brian Lettkemann mit Regionalwert-Partnerbetrieben

11:30 Uhr

Bio, fair, regional im Großhandel
Ute Thode, Grell Naturkost mit Partnerbetrieb

11:50 Uhr
Fragen zu den Vorträgen

< Zurück


Presse

Ansprechpartner

Daniela Rixen

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-110
Fax 04331/9453-119
drixen@lksh.de
Fachgebiete: Leitung der Pressestelle, Fachredaktion Bauernblatt, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressesprecherin

Isa-Maria Kuhn

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331-9453-111
Fax 04331-9453-119
ikuhn@lksh.de
Fachgebiete: Bauernblattfachredaktion in den Bereichen Tierhaltung, Tierzucht, Wald & Jagd, Öffentlichkeitsarbeit, Norla, Pressesprecherin


Navigation

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit