Aktuelles

Kopfkohlernte in Schleswig-Holstein läuft an

Kohlernte 2018

Kleiner, aber dafür sehr schwer sind die Kohlköpfe in diesem Jahr. Foto: AdobeStock

09. Oktober 2018 | Von: wem
Nach dem offiziellen Kohlanschnitt Mitte September läuft die Kohlernte in Schleswig-Holstein an. Zum Teil lässt man die Bestände auch noch wachsen, in der Hoffnung, dass sich der Ertrag noch verbessert. Aufgrund der extremen Trockenheit und Hitze werden bis zu 25 % Ertragseinbußen im Bundesdurchschnitt erwartet lt. Bundesverband der Obst-, Gemüse- und Kartoffelverarbeitenden Industrie (BOKG).

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein geht im Durchschnitt von einer geringeren Erntemenge als im Vorjahr aus, da die Kohlflächen sehr unterschiedlich entwickelt sind, von guten bis zu schlechten Beständen. Aufgrund der extremen Trockenheit und Hitze sind die Kohlköpfe in diesem Jahr kleiner, aber dafür sehr schwer.

Derzeit ist die Aussicht für die Anbauer bei einem Preis von 22 bis 35 €/dt zwar gut, aber es wird kaum Ware gehandelt
. Aufgrund der schlechten Preissituation 2017 wurde die Anbaufläche in diesem Jahr in Schleswig-Holstein um zirka 100 ha reduziert: Es werden auf rund 2.700 ha Weißkohl, Rotkohl und Wirsingkohl angebaut.

< Zurück


Presse

Ansprechpartner

Daniela Rixen

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-110
Fax 04331/9453-119
drixen@lksh.de
Fachgebiete: Leitung der Pressestelle, Fachredaktion Bauernblatt, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressesprecherin

Isa-Maria Kuhn

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331-9453-111
Fax 04331-9453-119
ikuhn@lksh.de
Fachgebiete: Bauernblattfachredaktion in den Bereichen Tierhaltung, Tierzucht, Wald & Jagd, Öffentlichkeitsarbeit, Norla, Pressesprecherin


Navigation

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit