Aktuelles

Positive Halbjahresbilanz beim Tierschutzlabel

Das Label „Für mehr Tierschutz“. Grafik: Deutscher Tierschutzbund

24. Juli 2018 | Von: pm
Der Deutsche Tierschutzbund zieht für das erste Halbjahr 2018 ein positives Fazit für das Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ und blickt optimistisch in die zweite Jahreshälfte: über 240 landwirtschaftliche Betriebe, mehr Vertriebspartner und 30 Markenlizenznehmer belegen den Wachstumstrend für das zweistufige Label und sorgen dafür, dass immer mehr Tiere von besseren Haltungsbedingungen profitieren.

Mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Betriebe (124) sind für die Premiumstufe des Tierschutzlabels zertifiziert. Das heißt, dass den Tieren in diesen Betrieben ein Auslauf ins Freie dauerhaft zur Verfügung steht. Aber auch die Tiere in der Einstiegsstufe haben mit mehr Platz und mehr Beschäftigungsmaterial substantielle Vorteile gegenüber konventionell gehaltenen Artgenossen.

Im ersten Halbjahr ist mit der Schwarzwaldhof Fleisch und Wurstwaren GmbH ein neuer Vermarkter für Schweinefleisch hinzugekommen, der Wurstsalat der Premiumstufe bei EDEKA Südwest anbieten wird. Bis Jahresende kommen noch weitere Molkereien und Packstellen hinzu, so dass die Verfügbarkeit von Milch und Molkereiprodukten und Eiern voranschreitet. So hat unter anderem die REWE Group angekündigt bis zum Jahresende Produkte mit dem Tierschutzlabel ins Sortiment aufzunehmen. Zudem baut Lidl die Verfügbarkeit der Weidemilch mit der Premiumstufe des Labels weiter aus: Ab Ende Juli im Norden Nordrhein-Westfalens und Umgebung erhältlich. Bis Ende des Jahres 2018 will Lidl das Angebot auf Nord- und Ostdeutschland ausweiten.

Verbraucher*innen finden Produkte mit dem Tierschutzlabel in folgenden Regionen:

Schweinefleischprodukte als Frischfleisch und als abgepackte SB-Ware  mit dem Tierschutzlabel in der Premiumstufe gibt es aktuell bei EDEKA Südwest unter der Marke „Hofglück“ sowie bei Scheck-In, Marktkauf, Treff 3000 und E-Center. Außerdem als SB-Ware bei EDEKA Minden-Hannover unter der Marke „Bio Janssen“. Schweinefleischprodukte mit dem Tierschutzlabel in der Einstiegsstufe sind zudem bei famila und Netto erhältlich. Hähnchenprodukte mit dem Tierschutzlabel der Einstiegsstufe gibt es als SB-Ware bei real, NETTO, Hit, famila Neumünster, Edeka Minden, Edeka Süd, Edeka Südwest, Edeka Vallhun, Aldi Nord und Süd sowie Lidl. Die Produkte werden unter verschiedenen Marken angeboten, so etwa unter Privathof, Landfrisch, Ein Gutes Stück Bayern oder Fair & Gut. Milch, Rahmjoghurt, Speisequark, Sahne, Butter und Brotzeitkäse mit dem Tierschutzlabel der Premiumstufe ist derzeit bei Lidl in Bayern unter der Marke „Ein Gutes Stück Bayern“ verfügbar. Bei Aldi Süd im Großraum Stuttgart Bio-Milch in der Premiumstufe. Milch der Einstiegsstufe wird nahezu bundesweit unter „Einfach Regional“ (Aldi Süd), Milfina Landmilch (Aldi Süd), Meierkamp (Aldi Nord) und Milbona (Lidl) vermarktet. Eier mit dem Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ gibt es mittlerweile in verschiedenen Regionen bei EDEKA Südwest, Famila, Globus, Hit, Lidl und real,-.

< Zurück


Presse

Ansprechpartner

Daniela Rixen

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-110
Fax 04331/9453-119
drixen@lksh.de
Fachgebiete: Leitung der Pressestelle, Fachredaktion Bauernblatt, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressesprecherin

Isa-Maria Kuhn

Pressesprecherin
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331-9453-111
Fax 04331-9453-119
ikuhn@lksh.de
Fachgebiete: Bauernblattfachredaktion in den Bereichen Tierhaltung, Tierzucht, Wald & Jagd, Öffentlichkeitsarbeit, Norla, Pressesprecherin


Navigation

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit