Schafe & Ziegen

Schafe & Ziegen

In Schleswig-Holstein gibt es 2.200 Betriebe, die Schafe halten. Im Sommer sind in diesen Betrieben neben den 160.000 Mutterschafen auch die Lämmer auf den Weiden, sodass insgesamt mehr als 344.000 Schafe gehalten werden. Die Ziegenhaltung spielt mit 5.300 Tieren in 530 Betrieben eine geringere Bedeutung.

Die Schafhaltung konzentriert sich an der Westküste und hat für Schleswig-Holstein eine besondere Bedeutung. Die Schafbeweidung der Deiche und Vorländereien ist unverzichtbar, um den Schutz bei Sturmfluten zu gewährleisten. Außerdem nutzen die Schafe ökologisch wertvolle naturnah  bewirtschaftete Flächen. Einige Betriebe haben sich auf die Erzeugung von Schaf- und Ziegenkäse spezialisiert.

Für die Aus-, Fort- und Weiterbildung gibt es in Futterkamp eine Lehrwerkstatt für Schafhaltung mit den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen für Voll- und Nebenerwerbsbetriebe.

 

Fachartikel

11. November 2017 | Von: Janine Bruser, Landesverband Schleswig-Holsteinischer Schaf- und Ziegenzüchter
100 Jahre Schafzuchtverein in Südwestholstein: Erfolgreiche Jubiläumsschau und Auktion in Kollmar

Im Jahr 1917 vereinigten sich die Schafzüchter in den holsteinischen Elbmarschen zwischen Krückau und Stör und gründeten die „Züchtervereinigung des deutschen weißköpfigen Fleischschafes“.

14. Oktober 2017 | Von: Dr. Patricia Leberl, Universität Hohenheim
Vergleichender Mischfuttertest Nummer 07/17: Ergänzungsfutter für Mutterschafe und Lämmer

Im Auftrag des Verein Futtermitteltest (VFT) wurden in den Monaten Januar bis März 2017 in einem bundesweiten Warentest vier Ergänzungsfutter für Mutterschafe, sechs Ergänzungsfutter für Lämmer sowie sechs Kombiprodukte zur...

30. September 2017 | Von: Isa-Maria Kuhn, Dr. Eckhard Boll, Landwirtschaftskammer
Schleswig-Holsteins Züchter arbeiten ausgezeichnet: Schon als Kind: Bullenkatalog statt Comic

Leidenschaft, Visionen, Durchhaltevermögen und das Auge für die Rasse bringen Tierzüchtern den oft langersehnten Erfolg. Die Landwirtschaftskammer hat deshalb Mitte September zwei Ehrenpreise für beispielhafte Leistungen in der...

Ansprechpartner

Dr. Ole Lamp

LVZ Futterkamp
24327 Blekendorf
Tel. 04381/9009-16
Fax 04381/9009-8
olamp@lksh.de
Fachgebiete: Tiergesundheit, Beratung Rinderhaltung, Kälberaufzucht, Jungrinderaufzucht, Bullenmast, Mutterkuhhaltung, Rindermast, Versuche Kälber und Milchvieh


Landwirtschaft


Navigation