Dr. Sophie Diers neue Fachbereichsleiterin Schwein

Dr. Sophie Diers hat ihren Dienst bei der Kammer im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp begonnen. Sie tritt an die Stelle von Dr. Onno Burfeind, der kürzlich den Sprung in die Selbstständigkeit als Tierarzt gewagt hat. Die 29-jährige hat an der Georg-August-Universität in Göttingen Agrarwissenschaften studiert, ihren Bachelor- und Masterabschluss  im Bereich Nutztierwissenschaften erworben und in diesem Bereich anschließend promoviert. Die gebürtige Niedersächsin ist in Goslar aufgewachsen und nun verschlägt es sie an die Ostsee nach Blekendorf im Kreis Plön. Die Schweinehaltung steht mit den Drei-K-Fragen (Kupieren, Kastenstand, Kastration) und der Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest vor großen Herausforderungen. Die damit verbundenen Fragestellungen und Aufgaben  wird die neue Fachbereichsleiterin Schwein mit Elan und in einem eingespielten und engagierten Team anpacken, um an der Gestaltung einer zukunftsfähigen Schweinehaltung mitzuwirken. Der Schweinebereich in Futterkamp umfasst 380 Sauen, 2.000 Ferkelplätze und 1.400 Mastplätze.

Als kommendes Projekt steht zunächst die Information der Landwirte an. Am Donnerstag, 9. Juli, findet vormittags die erste Baulehrschau unter Coronabedingungen statt. In kleinen Gruppen unter Einhaltung aller Hygieneregeln werden die zertifizierten Narkosegeräte zur Ferkelkastration im Praxiseinsatz von den Firmen vorgestellt. An diesem Tag wird sich unsere neue Kollegin ebenfalls vorstellen und einen Fachvortrag halten, bevor es praktisch wird. Eine ausführliche Ankündigung zur Veranstaltung folgt in Kürze.

Isa-Maria Kuhn, Landwirtschaftskammer