On-Farm-Research

10-jähriges Kammerprojekt in Helmstorf beendet
Abschlussbericht liegt vor

Nach zehn Jahren intensiver Praxistestung konnte das On-Farm-Research-Projekt Helmstorf mit der Ernte 2017 und dem nun fertigen Abschlussbericht erfolgreich beendet werden. Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein freut sich darüber, der Landwirtschaft im Land die Erkenntnisse des aufschlussreichen Projektes zur Verfügung zu stellen.

In der Entstehungszeit des Projektes wurde „Precision Farming“ als DIE Lösung der zukünftigen ackerbaulichen Herausforderungen gesehen und gepriesen. Auch heute scheint „Landwirtschaft 4.0“ die ultimative Lösung für alle Herausforderungen – seien es ackerbauliche Probleme oder Veränderungen regulatorischer Rahmenbedingungen – zu sein.

Der ursprüngliche Ansatz, „Precision Farming“ in seiner vollen Breite musste aufgrund der im praktischen Ablauf entstehenden technischen Hindernisse und sich immer neu ergebenden fachlichen Fragestellungen schnell auf das wesentliche Maß reduziert werden. Das Projekt passte sich den technischen Entwicklungen am Markt an, ohne die pflanzenbaulichen Grundsätze aus den Augen zu verlieren.

Als Fazit nach den zehn Jahren ist festzuhalten, dass nicht alle technischen Neuerungen eins zu eins von der Landwirtschaft übernommen und umgesetzt werden sollten. Ein hohes Maß an fachlichem Wissen ist bei den Betriebsleitern auch zukünftig notwendig. Dies gilt vor allem für den Technikeinsatz, der zunehmend in die Entscheidungsprozesse biologischer Abläufe eingreift. In der Diskussion um „Digital Farming“ sollte die Frage erlaubt sein, ob nicht ein Zuviel an Sicherheit bezüglich der Bewältigung pflanzenbaulicher Herausforderungen der Landwirtschaft und auch der Gesellschaft suggeriert wird. Hier ist gesunde Skepsis angebracht. Auch für politische Entscheidungsträger ist der Erfahrungsbericht interessant, gerade im Hinblick auf die Entwicklungen und die mögliche Steuerung der Entwicklungen im landwirtschaftlichen Bereich bezüglich der Digitalisierung.

Der Abschlussbericht bietet einen konstruktiv kritischen Blick auf Precision Farming und stellt die Frage "Außer Spesen nichts gewesen?".

Abschlussbericht

Abschlussbericht (englische Version)

Über die Ergebnisse im Detail informieren Sie gern Imke Borchardt; Projektleitung Landwirtschaftskammer
und Christoph Lubkowitz, Projektleitung Gut Helmstorf.

Ansprechpartner

Imke Borchardt

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-331
Fax 04331/9453-349
iborchardt@lksh.de
Fachgebiete: Gewässerschutz/EG-Wasserrahmenrichtlinie, Projekt großflächige Versuche (On Farm Research)

Christoph Lubkowitz

Tel. 04331/9453-328
Fax 04331/9453-309
clubkowitz@lksh.de
Fachgebiete: Geografische Informationssysteme (GIS), Datenverarbeitung


Landwirtschaft


Navigation

Rinder