Öko-Versuchsstandorte der Landwirtschaftskammer

Die Öko-Pflanzenbauversuche der Landwirtschaftskammer finden sowohl auf kammereigenen Versuchsflächen,
z. B. in Futterkamp, als auch auf Praxisbetrieben des ökologischen Landbaus in verschiedenen Regionen Schleswig-Holsteins statt. Es gibt langjährige Sortenversuche für Getreide, Kartoffeln, Mais und Körner-leguminosen. Ein Beobachtungsversuch im Grünland liegt in Oster-Ohrstedt auf einem Bio-Futterbaubetrieb.
Die Bearbeitung von Fragestellungen im Gemüsebau wird ebenfalls in enger Zusammenarbeit mit gärtnerischen Bio-Gemüsebaubetrieben im ganzen Land geplant und durchgeführt. Der Umfang des Öko-Versuchswesen der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein beträgt seit 2014 insgesamt 5,25 ha.

 

Die Öko-Versuchsstandorte der Landwirtschaftkammer Schleswig-Holstein

 

 

Fachartikel

15. September 2018 | Von: pm LC
LC Landwirtschafts-Consulting prüft jetzt auch für Naturland: Personal für Ökokontrollen aufgestockt

Seit 2008 ist die LC Landwirtschafts-Consulting (LC) bundesweit als Bio-Kontrollstelle mit der Code-Nummer DE-ÖKO-009 zugelassen. Die Tochter der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ist die einzige Kontrollstelle mit Sitz in...

15. September 2018 | Von: pm/Bioland, Nele Süß
Sommerbereisung der Landesvereinigung Ökologischer Landbau: Bioackerbau und Bäckerhandwerk in der Probstei

Biogetreideanbau und -verarbeitung, die Zusammenarbeit zweier Biobetriebe sowie die aktuelle Situation im Ökolandbau – das waren die Themen der Sommerbereisung der Landesvereinigung Ökologischer Landbau (LVÖ).

08. September 2018 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuche Ökowinterweizen 2018: Enttäuschende Erträge, schwache Qualitäten

Ökowinterweizen ist die wichtigste Getreideart im ökologischen Landbau überhaupt. Der Anbau erfolgt zum überwiegenden Teil auf den besseren Standorten. Der Hauptvermarktungsbereich von Ökowinterweizen erfolgt als Backgetreide.

25. August 2018 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuch Ökowinterroggen 2018: Erträge niedriger als erwartet, dafür Spitzenqualitäten

Der Anbau von Ökowinterroggen spielt im ökologischen Landbau eine wichtige Rolle. Besonders auf den schwächeren Standorten wird er bevorzugt angebaut. Der Absatz von Ökoroggen ist aufgrund der Konsumgewohnheiten aber klar...

18. August 2018 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuche Ökotriticale 2018; Witterung sorgte für unterdurchschnittliche Erträge

Schon die Aussaat stand unter keinem guten Stern. Der nasse und feuchte Herbst 2017 gestaltete die Aussaat problematisch für Triticale. Triticale findet fast zu 100 % in der Tierernährung ihre Verwendung. Eine Verwendung als...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Gerd-Ullrich Krug

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-324
Fax 04331/9453-309
gkrug@lksh.de
Fachgebiete: Ökologischer Marktfruchtbau


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Ökologischer Landbau