Ökowinter- und sommergetreide

Im ökologischen Landbau kommt es besonders auf eine ausgewogene Fruchtfolge und widerstandsfähige, gesunde Sorten für einen guten Ertrag und gute Qualitäten an. Biobauern setzen keine mineralischen Stickstoffdünger und keine synthetischen Pflanzenschutzmittel ein. Deshalb liegt das Augenmerk im Ökopflanzenbau besonders auf den natürlichen Regelkreisläufen und auf der dauerhaften Fruchtbarkeit des Bodens. Aus Klimagründen überwiegen im ökologischen Landbau in Schleswig-Holstein bisher die Winterungen.

Ökowintergerste

Die zunehmehmende Nachfrage nach Ökofleisch führt auch zu vermehrtem Anbau von Ökowintergerste als Futtermittel.

mehr

Ökowinterroggen

Ökowinterroggen ist die drittstärkste Getreidekultur im ökologischen Anbau in Schleswig-Holstein, nach Ökowinterweizen und -hafer.

mehr

Ökowinterweizen

Ökowinterweizen ist die am meisten angebaute Ökogetreideart in Schleswig-Holstein.

mehr

Ökotriticale

Ökotriticale findet in Ökobetrieben als Futtermittel Verwendung.

mehr

Ökodinkel

Ökodinkel wird auch Spelzweizen genannt und verfügt über gute Backeigenschaften.

mehr

Ökosommerungen

Ökohafer und Ökosommerweizen gelten als Alternative und Gesundungsfrucht in der Fruchtfolge im Getreideanbau  gegen Getreidekrankheiten und Ungräser.

mehr

Ansprechpartner

Gerd-Ullrich Krug

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-324
Fax 04331/9453-309
gkrug@lksh.de
Fachgebiete: Ökologischer Marktfruchtbau

Fachartikel Ökogetreide

22. September 2018 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuch Ökodinkel; Witterung sorgte für geringe Erträge und mäßige Qualitäten

Dinkel, auch Spelzweizen genannt, unterliegt am Markt sehr starken preislichen Schwankungen. Diese Schwankungen gelten auch für die Anbaufläche. Die Beliebtheit des Dinkels hat in den vergangenen Jahren bei den Verbrauchern...

15. September 2018 | Von: pm LC
LC Landwirtschafts-Consulting prüft jetzt auch für Naturland: Personal für Ökokontrollen aufgestockt

Seit 2008 ist die LC Landwirtschafts-Consulting (LC) bundesweit als Bio-Kontrollstelle mit der Code-Nummer DE-ÖKO-009 zugelassen. Die Tochter der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ist die einzige Kontrollstelle mit Sitz in...

15. September 2018 | Von: pm/Bioland, Nele Süß
Sommerbereisung der Landesvereinigung Ökologischer Landbau: Bioackerbau und Bäckerhandwerk in der Probstei

Biogetreideanbau und -verarbeitung, die Zusammenarbeit zweier Biobetriebe sowie die aktuelle Situation im Ökolandbau – das waren die Themen der Sommerbereisung der Landesvereinigung Ökologischer Landbau (LVÖ).

08. September 2018 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuche Ökowinterweizen 2018: Enttäuschende Erträge, schwache Qualitäten

Ökowinterweizen ist die wichtigste Getreideart im ökologischen Landbau überhaupt. Der Anbau erfolgt zum überwiegenden Teil auf den besseren Standorten. Der Hauptvermarktungsbereich von Ökowinterweizen erfolgt als Backgetreide.

25. August 2018 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuch Ökowinterroggen 2018: Erträge niedriger als erwartet, dafür Spitzenqualitäten

Der Anbau von Ökowinterroggen spielt im ökologischen Landbau eine wichtige Rolle. Besonders auf den schwächeren Standorten wird er bevorzugt angebaut. Der Absatz von Ökoroggen ist aufgrund der Konsumgewohnheiten aber klar...


Landwirtschaft


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Ökologischer Landbau