Düngung

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

Angeboten werden fachlich fundierte und praxistaugliche Empfehlungen unter Berücksichtigung sowohl der ökonomischen Belange als auch der Anforderungen an den Klima-, Boden- und Gewässerschutz.

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus. mehr

 

 

Die „Richtwerte für die Düngung“ sind auf Standort- und Klimagegebenheiten ausgerichtet.
mehr

Gesetze & Verordnungen

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis bei Anwendung von Düngemitteln. mehr

Bei Abgaben von Wirtschaftsdünger über 200 t Frischmasse im Jahr besteht eine gesetzliche Meldepflicht.
mehr

EDV-Anwendungen

Die Landwirtschaftskammer bietet zur Unterstützung geeignete Programme und Rechenblätter an.
mehr

Nitratmessdienst

Bei der Stickstoffbedarfsermittlung im Ackerbau sind verfügbare Stickstoff-mengen zu berücksichtigen.
mehr

Nährstoffmanagement

Wirtschaftsdünger sind wesentlich an der Pflanzenernährung beteiligt und gehören in den Nährstoffkreislauf.
mehr

Organische Düngung

Ein bedarfsgerechter, umweltschonender Einsatz von organischen Düngern ist eine besondere Herausforderung. mehr

Genehmigungen im Pflanzenschutz und Kontrolle

Kontrolle von Düngemitteln, Boden-hilfsstoffen, Kultursubstraten, Pflanzenhilfsmitteln nach deutschem Düngemittelrecht mehr

Fachartikel-Übersicht

18. August 2018 | Von: Günter Hartmann, Landwirtschaftskammer
Finanzielle Auswirkungen der neuen Düngeverordnung, Teil 2; Welche Kosten entstehen Marktfrucht- und Biogasbetrieben?

In diesem Artikel werden die Auswirkungen auf Betriebe mit Marktfruchtbau und Biogasbetriebe dargestellt. Wie in Teil 1 (Bauernblattausgabe 31) wird hierbei unterstellt, dass bei Einhaltung der Obergrenzen keine...

04. August 2018 | Von: Günter Hartmann, Landwirtschaftskammer
Finanzielle Auswirkungen der neuen Düngeverordnung, Teil 1; Welche Mehrkosten entstehen Tierhaltern?

Seit einem Jahr ist die neue Düngeverordnung (DÜV) in Kraft. Sie beinhaltet im Wesentlichen die 170-kg-Stickstoff-Grenze für alle Düngemittel organischen Ursprungs, Einschränkungen bei der Herbstdüngung auf Ackerflächen, eine...

28. Juli 2018 | Von: Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Informationen zur Düngung mit Klärschlamm und Kompost; Was gilt es, im Herbst zu beachten?

Mit der nahenden Herbstdüngung mehren sich die Fragen hinsichtlich der Anwendung von Kompost sowie Klärschlamm. Der folgende Artikel soll die wichtigsten Fragen zur Düngebedarfsermittlung, der 170-kg-N-Obergrenze sowie der...

21. Juli 2018 | Von: Driederike Lübben, MELUND
Düngebedarfsermittlung und Bilanzsalden im Fokus; Beim Gewässerschutz immer einen Schritt vorausdenken

Seit Inkrafttreten der Düngeverordnung (DüV) sind die Landwirte bundesweit dazu verpflichtet, vor dem Aufbringen von wesentlichen Nährstoffmengen an Stickstoff und Phosphat den Düngebedarf für ihre Kulturen genau zu ermitteln, zu...

21. Juli 2018 | Von: Lorenz Schneider, Heinrich Hack, Neele Regett, Ingus GmbH
Nährstoffsalden bei der Düngeplanung im Auge behalten; Wo "Bilanzfallen" bestehen

Mit Einführung der neuen Düngeverordnung (DüV) muss seit diesem Jahr vor der ersten Düngemaßnahme im Frühjahr eine genaue Düngebedarfsermittlung (DBE) für Stickstoff (N) und Phosphat (P2O5) erstellt werden. Der so...

Treffer 1 bis 5 von 78
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>

Landwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Lars Biernat

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
lbiernat@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche

Henning Schuch

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
hschuch@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Düngung