Düngung

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

Angeboten werden fachlich fundierte und praxistaugliche Empfehlungen unter Berücksichtigung sowohl der ökonomischen Belange als auch der Anforderungen an den Klima-, Boden- und Gewässerschutz.

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus. mehr

 

 

Die „Richtwerte für die Düngung“ sind auf Standort- und Klimagegebenheiten ausgerichtet.
mehr

Gesetze & Verordnungen

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis bei Anwendung von Düngemitteln. mehr

Bei Abgaben von Wirtschaftsdünger über 200 t Frischmasse im Jahr besteht eine gesetzliche Meldepflicht.
mehr

EDV-Anwendungen

Die Landwirtschaftskammer bietet zur Unterstützung geeignete Programme und Rechenblätter an.
mehr

Nitratmessdienst

Bei der Stickstoffbedarfsermittlung im Ackerbau sind verfügbare Stickstoff-mengen zu berücksichtigen.
mehr

Nährstoffmanagement

Wirtschaftsdünger sind wesentlich an der Pflanzenernährung beteiligt und gehören in den Nährstoffkreislauf.
mehr

Organische Düngung

Ein bedarfsgerechter, umweltschonender Einsatz von organischen Düngern ist eine besondere Herausforderung. mehr

Genehmigungen im Pflanzenschutz und Kontrolle

Kontrolle von Düngemitteln, Boden-hilfsstoffen, Kultursubstraten, Pflanzenhilfsmitteln nach deutschem Düngemittelrecht mehr

Fachartikel-Übersicht

05. Januar 2019 | Von: Henning Schuch, Landwirtschaftskammer
Düngeverordnung und Witterung: Frühe Maßnahmen fachgerecht durchführen

Wenn im zeitigen Frühjahr nach Ablauf der Sperrfrist zum 31. Januar oder im Falle einer genehmigten Vorverlegung der Sperrfrist nach Ablauf des 15. Januar die Bedingungen auf den Flächen so sein werden,

05. Januar 2019 | Von: Henning Schuch, Dr. Helge Stephan, Landwirtschaftskammer
Düngung nur mit schriftlicher Bedarfsermittlung: Startklar für die neue Saison

Der Beginn der neuen Düngesaison rückt immer näher. Betriebe, die am 16. Januar düngen wollen (Voraussetzung: Die Bodenverhältnisse stimmen und ein angenommener Antrag der Sperrfristverschiebung vom Llur liegt vor),

22. Dezember 2018 | Von: Werner Doose, MELUND
Aktiver Gewässerschutz durch gezielten Technikeinsatz: Gülledepotdüngung zu Mais ist sinnvoll

Es gibt heute vielfältige Möglichkeiten und Verfahren, die Verwertung und Ausbringung von flüssigen organischen Wirtschaftsdüngern wie Gülle und Gärrückstände zu optimieren und

22. Dezember 2018 | Von: Jan Onno Krems, Hella Struve, Landwirtschaftskammer
Bilanzüberschüsse mithilfe der Gülledepotdüngung senken: Wirtschaftsdünger effizient verwerten

In Schleswig-Holstein sind die Regionen der Milch- und Biogaserzeugung durch hohe Anbauanteile von Silomais in den Fruchtfolgen gekennzeichnet.

22. Dezember 2018 | Von: Wolfgang Rudolph, freier Autor
Düngen in drei Ebenen: Bodenverbesserung an der Wurzel packen

Mit dem Güllegrubber und Unterfußdüngung an der Strip-Drill-Maschine platzieren Landwirte im Vogtland die Nährstoffe so, dass sie die Wurzeln in die Tiefe locken. Damit wollen sie Kulturen etablieren, die zwölf Wochen ohne Regen...

Treffer 1 bis 5 von 80
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>

Landwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Lars Biernat

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
lbiernat@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche

Henning Schuch

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
hschuch@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Düngung