Düngung

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

Angeboten werden fachlich fundierte und praxistaugliche Empfehlungen unter Berücksichtigung sowohl der ökonomischen Belange als auch der Anforderungen an den Klima-, Boden- und Gewässerschutz.

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus. mehr

 

 

Die „Richtwerte für die Düngung“ sind auf Standort- und Klimagegebenheiten ausgerichtet.
mehr

Gesetze & Verordnungen

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis bei Anwendung von Düngemitteln. mehr

Bei Abgaben von Wirtschaftsdünger über 200 t Frischmasse im Jahr besteht eine gesetzliche Meldepflicht.
mehr

EDV-Anwendungen

Die Landwirtschaftskammer bietet zur Unterstützung geeignete Programme und Rechenblätter an.
mehr

Nitratmessdienst

Bei der Stickstoffbedarfsermittlung im Ackerbau sind verfügbare Stickstoff-mengen zu berücksichtigen.
mehr

Nährstoffmanagement

Wirtschaftsdünger sind wesentlich an der Pflanzenernährung beteiligt und gehören in den Nährstoffkreislauf.
mehr

Organische Düngung

Ein bedarfsgerechter, umweltschonender Einsatz von organischen Düngern ist eine besondere Herausforderung. mehr

Genehmigungen im Pflanzenschutz und Kontrolle

Kontrolle von Düngemitteln, Boden-hilfsstoffen, Kultursubstraten, Pflanzenhilfsmitteln nach deutschem Düngemittelrecht mehr

Versuche

Die Düngeempfehlungen der Landwirtschaftskammer basieren
auf mehrjährigen Exaktversuchs-ergebnissen. mehr

Fachartikel-Übersicht

20. Januar 2018 | Von: Claus-Peter Boyens, Kathrin Oldekop ., Landwirtschaftskammer
Bedarfsermittlung steht im Fokus: Neue Düngeverordnung im Rahmen von Cross-Compliance

Aufgrund der novellierten Düngeverordnung (DüV) sowie der aktualisierten Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) sollten Direktzahlungsempfänger überprüfen, ob ihre Aufzeichnungen den neuen...

20. Januar 2018 | Von: Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Die neue Stoffstrombilanz: Wer muss sie überhaupt und wann erstellen?

Ende November hat der Bundesrat dem Entwurf zur Stoffstrombilanz zugestimmt. Damit müssen seit dem 1. Januar ausschließlich viehstarke Betriebe ihre Stoffströme auf Betriebsebene bilanzieren.

20. Januar 2018 | Von: Malin Hanne Bockwoldt, Landwirtschaftskammer
EIP aktuell: Stickstoffeffizienz in der Landwirtschaft: Vier Projekte laden zur gemeinsamen Veranstaltung

Das Thema Stickstoffeffizienz findet sich in den unterschiedlichsten Bereichen der Landwirtschaft. Vier Projekte, die im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) gefördert werden, haben sich zusammen getan,

06. Januar 2018 | Von: Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Bodenaufnahmefähigkeit und Gewässerschutz – was neu ist: Wann, wie und ob man im Frühjahr Dünger ausbringen darf

Viele Betriebe warten und hoffen aktuell darauf, dass im Frühjahr nach Ablauf der Sperrfrist zum 31. Januar beziehungsweise im Falle einer genehmigten Vorverlegung der Sperrfrist nach Ablauf des 15. Januar die Bedingungen auf den...

06. Januar 2018 | Von: Dr. Lars Biernat, Dr. Helge Stephan, Landwirtschaftskammer
Düngebedarf schriftlich vor der ersten Gabe festhalten: Jetzt wird´s Zeit

Wer am 16. Januar düngen will, vorausgesetzt die Bodenverhältnisse lassen es zu und der Antrag beim LLUR auf Sperrfristvorverlegung war erfolgreich, muss eine Düngebedarfsermittlung schriftlich vorliegen haben.


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Lars Biernat

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
lbiernat@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Düngung