Düngung

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

Angeboten werden fachlich fundierte und praxistaugliche Empfehlungen unter Berücksichtigung sowohl der ökonomischen Belange als auch der Anforderungen an den Klima-, Boden- und Gewässerschutz.

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus. mehr

 

 

Die „Richtwerte für die Düngung“ sind auf Standort- und Klimagegebenheiten ausgerichtet.
mehr

Gesetze & Verordnungen

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis bei Anwendung von Düngemitteln. mehr

Bei Abgaben von Wirtschaftsdünger über 200 t Frischmasse im Jahr besteht eine gesetzliche Meldepflicht.
mehr

EDV-Anwendungen

Die Landwirtschaftskammer bietet zur Unterstützung geeignete Programme und Rechenblätter an.
mehr

Nitratmessdienst

Bei der Stickstoffbedarfsermittlung im Ackerbau sind verfügbare Stickstoff-mengen zu berücksichtigen.
mehr

Nährstoffmanagement

Wirtschaftsdünger sind wesentlich an der Pflanzenernährung beteiligt und gehören in den Nährstoffkreislauf.
mehr

Organische Düngung

Ein bedarfsgerechter, umweltschonender Einsatz von organischen Düngern ist eine besondere Herausforderung. mehr

Genehmigungen im Pflanzenschutz und Kontrolle

Kontrolle von Düngemitteln, Boden-hilfsstoffen, Kultursubstraten, Pflanzenhilfsmitteln nach deutschem Düngemittelrecht mehr

Fachartikel-Übersicht

06. April 2019 | Von: Jan-Hendrik Buhk, CAU Kiel; Prof. Hans-Hennig Sundermeier, LBV Kiel
Digitale Düngungsplanung: bedarfsgerecht, betriebsspezifisch, kostenminimal: Düngeverordnung einhalten – Umwelt und Portemonnaie schonen

Nach Inkrafttreten der neuen Düngeverordnung steht bereits deren Nachbesserung ins Haus. Besonders für die sogenannten „roten" Gebiete gefährdeter Grundwasserkörper Schleswig-Holsteins sind weitere Einschränkungen bei der...

30. März 2019 | Von: Henning Schuch, Landwirtschaftskammer
Maisdüngung nach neuer Düngeverordnung: Stickstoff und Phosphor standortgerecht bewerten

Nach neuer Düngeverordnung muss die Bedarfsermittlung für Stickstoff und Phosphor zu Silomais schriftlich durchgeführt werden. Dabei gilt es, auch den Nährstoffvergleich nicht aus dem Blick zu verlieren.

16. März 2019 | Von: Prof. Dr. U. Latacz-Lohmann, M. Nohrden, I. Thiermann, CAU; S. Neumann, LLUR
Ammoniakemissionen durch Gülleansäuerung reduzieren: Was bringen neue Verfahren??

Das Thema Ammoniakemissionen wächst sich zu einer neuen „Großbaustelle“ der deutschen Landwirtschaft aus.

16. März 2019 | Von: Henning Schuch, Landwirtschaftskammer
Nitratmessdienst der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Teil 2: Weiterhin erhöhte Nmin-Werte in Marsch und Östlichem Hügelland

Die Ergebnisse der zweiten Messung des Nitratmessdienstes der Landwirtschaftskammer liegen vor. Im Vergleich zu den Vorjahren bewegen sich die gemessenen Nmin-Werte auch zum zweiten Termin im Östlichen Hügelland und in der Marsch...

16. Februar 2019 | Von: Dr. Helge Stephan, Henning Schuch, Landwirtschaftskammer
Stickstoffdüngung von Wintergetreide: Wie auf die aktuelle Situation reagieren?

Im Herbst erfolgte die Bestellung der Wintergetreidebestände oftmals unter guten bis sehr guten Bedingungen. Die anhaltende Wärme hat die Bestandesentwicklung gefördert, sodass die meisten Bestände eher gut bis üppig entwickelt...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Henning Schuch

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
hschuch@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche

Dr. Lars Biernat

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-340
Fax 04331/9453-349
lbiernat@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Düngung