Düngung

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

Angeboten werden fachlich fundierte und praxistaugliche Empfehlungen unter Berücksichtigung sowohl der ökonomischen Belange als auch der Anforderungen an den Klima-, Boden- und Gewässerschutz.

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus. mehr

 

 

Richtwerte für die Düngung

Die „Richtwerte für die Düngung“ sind auf Standort- und Klimagegebenheiten ausgerichtet.
mehr

Gesetze & Verordnungen

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis bei Anwendung von Düngemitteln. mehr

Bei Abgaben von Wirtschaftsdünger über 200 t Frischmasse im Jahr besteht eine gesetzliche Meldepflicht.
mehr

EDV-Anwendungen

Die Landwirtschaftskammer bietet zur Unterstützung geeignete Programme und Rechenblätter an.
mehr

Nitratmessdienst

Bei der Stickstoffbedarfsermittlung im Ackerbau sind verfügbare Stickstoff-mengen zu berücksichtigen.
mehr

Nährstoffmanagement

Wirtschaftsdünger sind wesentlich an der Pflanzenernährung beteiligt und gehören in den Nährstoffkreislauf.
mehr

Organische Düngung

Ein bedarfsgerechter, umweltschonender Einsatz von organischen Düngern ist eine besondere Herausforderung. mehr

Genehmigungen im Pflanzenschutz und Kontrolle

Kontrolle von Düngemitteln, Boden-hilfsstoffen, Kultursubstraten, Pflanzenhilfsmitteln nach deutschem Düngemittelrecht mehr

Versuche

Die Düngeempfehlungen der Landwirtschaftskammer basieren
auf mehrjährigen Exaktversuchs-ergebnissen. mehr

Fachartikel-Übersicht

17. März 2018 | Von: Prof. Conrad Wiermann, Fachhochschule Kiel
Fachveranstaltung zur Düngung der Fachhochschule Kiel, Auswirkungen und Konsequenzen der neuen Düngeverordnung

Im vergangenen Jahr ist die Düngegesetzgebung grundlegend überarbeitet worden. Auf die landwirtschaftlichen Betriebe kommen somit neue beziehungsweise veränderte Regelungen zu. Besonders durch die Neufassung der Düngeverordnung...

10. März 2018 | Von: Daniela Rixen, Landwirtschaftskammer
Was bedeutet die Düngeverordnung für die Lohnunternehmer? Veränderungen bergen Chancen fürs Geschäft

Der Landesverband der Lohnunternehmer hatte am 22. Februar zur Mitgliederversammlung geladen. Im öffentlichen Teil der Tagung ging es diesmal um die neue Düngeverordnung und da insbesondere um die Chancen für die Lohnunternehmer....

10. Februar 2018 | Von: Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Nitratmessdienst der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Teil 1

Die Ergebnisse der ersten Messung des Nitratmessdienstes für dieses Frühjahr liegen vor. Verglichen mit den Vorjahren bewegen sich die gemessenen Nmin-Werte auf einem deutlich niedrigeren Niveau. Die aktuellen Ergebnisse können...

03. Februar 2018 | Von: Dr. Martin Komainda, Hans-Chr. Hinrichsen, Hans Pries, Landwirtschaftskammer
Grünlandbewirtschaftung in Schleswig-Holstein, Teil 20; Hinweise zum Anbau von Luzerne

Der Anbau von Leguminosen erfreut sich einer wachsenden Bedeutung. Dies ist nicht zuletzt auf die Düngeverordnung oder das Greening zurückzuführen. Auch unbefriedigende Grundfutterqualitäten motivieren, vermehrt Rotklee, Weißklee...

20. Januar 2018 | Von: Claus-Peter Boyens, Kathrin Oldekop ., Landwirtschaftskammer
Bedarfsermittlung steht im Fokus: Neue Düngeverordnung im Rahmen von Cross-Compliance

Aufgrund der novellierten Düngeverordnung (DüV) sowie der aktualisierten Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) sollten Direktzahlungsempfänger überprüfen, ob ihre Aufzeichnungen den neuen...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Lars Biernat

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
lbiernat@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche

Dr. Martin Komainda

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-326
Fax 04331/9453-309
mkomainda@lksh.de
Fachgebiete: Grünland


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Düngung