Kartoffeln

Preise für Speisekartoffeln

14. Woche vom 30.03. bis 05.04.2020

  Erzeugerpreis lose frei Rampe Großhandeleinstandspreis am Empfangsort ges. Großhandelsabgabepreis gesackt
Sortengruppe      
festkochend 20,00 - 25,00 25,00 - 27,00 31,50 - 38,50
vorw. festkochend 20,00 - 22,00 24,00 - 26,00 30,00 - 37,50

Speisekartoffeln: Verbraucherpreise

Sortengruppe Lose Euro/kg Euro/2,5 kg Beutel Euro/5kg Tüte Euro/10 kg Sack
festkochend 0,99 - 2,99 1,49 - 3,99 2,99 - 5,99  
vorw. festkochend 0,95 - 2,99 1,49 - 3,99 2,99 - 5,99  
Gütezeichen        

Nach den Hamsterkäufen im LEH in der Vorwoche, zeigte sich der Handel zuletzt wieder ruhiger. Die Kunden nutzen vorerst die eingekauften Vorräte. Deutlich zu spüren ist jetzt der fehlende Absatz an die Gastronomie. Dies zeigt sich auch an dem geringen Interesse an Übergrößen. Da jetzt wieder Ware verfügbar ist, ist der Export nach Osteuropa wieder angelaufen. Hiesige Großhändler können wieder auf Lieferungen Niedersachsen zugreifen. Kistenware aus Kühllägern wird zu etwas erhöhten Kursen gehandelt. Ware aus anderen Lagermöglichkeiten hat oft Qualitätsprobleme und wird etwas günstiger abgegeben. Der Absatz an Verarbeitungsbetriebe ist zum Erliegen gekommen. Dies gilt vor allem für Frittenware. Hier fehlt der Außer-Haus-Verzehr. Wie sich die Importe von Frühkartoffeln entwickeln ist unsicher. Überall fehlen Saisonkräfte. Dazu kommen die unsichere Transportbedingungen und fehlende LKW-Kapazitäten.