Herbstdüngung Ackerkulturen

Zum Nachweis der bedarfsgerechten Düngung nach der Hauptfruchternte muss eine Stickstoffbedarfsermittlung im Herbst schriftlich vor der Ausbringung von Düngemitteln mit einem Gesamt N-Gehalt von mehr als 1,5 % Gesamt-N in der Trockenmasse dokumentiert werden. Für das Frühjahr 2021 muss zusätzlich die N-Bedarfsermittlung nach § 4 Düngeverordnung 2020 erstellt werden. Ein für 2020 gültiges Formblatt sowie ein Rahmenschema, welches die Kriterien für einen möglichen Düngebedarf im Herbst aufzeigt, finden Sie hier und kann auch direkt im Düngeplanungsprogramm der Landwirtschaftskammer aufgerufen werden.

Schnell zum Ziel mit EDV-Anwendungsprogrammen

Mithilfe verschiedener EDV-Anwendungen kann das Betriebsmanagement im Bereich Düngeplanung unterstützt werden. Die Landwirtschaftskammer bietet hierzu geeignete Programme an.

Ansprechpartner

  • Henning Schuch

    Grüner Kamp 15-17
    24768 Rendsburg

    Tel. +49 4331 9453-353
    Mobil +49 151 40088907
    Fax +49 4331 9453-349
    hschuch@lksh.de

    Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche