Betriebswirtschaft & Beratung

Das einzelbetriebliche Beratungsangebot unseres Hauses ist vielfältig und jeweils auf den individuellen Nutzen des Einzelnen bzw. der Unternehmerfamilie ausgerichtet. Es reicht von Leistungen für nachhaltig bestehende und weiter wachsende Betriebe (Unternehmensberatung) über die Beratung im Zusammenhang mit Einkommensalternativen (Einkommenskombinationen) bis hin zum Erstellen von Konzepten zur Einkommens- und Vermögenssicherung für Betriebe in schwierigen Situationen (sozio-ökonomische Beratung). Die Beraterinnen und Berater haben ihren Dienstsitz in den über Schleswig-Holstein verteilten Büros der Landwirtschaftskammer und sind somit schnell vor Ort erreichbar. Die betriebswirtschaftliche Beratung wird hauptsächlich von Unternehmen aus der Landwirtschaft, dem Gartenbau und von landwirtschaftlichen Lohnunternehmen nachgefragt.

Als weitere Beratungsleistung wird eine spezielle Versicherungs- und Vorsorgeberatung angeboten, um einen optimierten Versicherungsschutz für die Unternehmerfamilie herbeizuführen. Für Fragen rund um das Arbeitsverhältnis, die Qualifizierung von Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen und deren Förderung steht die Arbeitnehmerberatung zur Verfügung

Unternehmensberatung

Unser Beratungsangebot im Bereich Unternehmensführung soll die Position ihres Unternehmens stärken und ausbauen..

mehr

Einkommensalternativen

Weiterbildungs- und Beratungsangebote für Arbeitgeber, -nehmer, Beratungs- und Lehrkräfte sowie Interessierte.

mehr

Sozio-ökonomische Beratung

Diese Beratung richtet sich an Familien, die sich in schwierigen betrieblichen oder finanziellen Situationen befinden.

mehr

Arbeitnehmerberatung

Informationen rund um Arbeitsverhältnisse und Arbeitnehmerfragen.

mehr

Vorsorge und Versicherung

In den landwirtschaftlichen Betrieben fallen beträchtliche Versicherungsausgaben an.

mehr

Mediation

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bietet Mediation als Verfahren zur Konfliktlösung an.

mehr

Markt

Die Marktberichterstattung der Landwirtschaftskammer umfasst das gesamte Spektrum der landwirtschaftlichen Produkt- und Produktionsmittelmärkte.

mehr

Sachverständigenwesen

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ist für die landesweite öffentliche Bestellung und Vereidigung sowie Betreuung von Sachverständigen für Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischwirtschaft sowie Natur und Umwelt zuständig.

mehr

Fachartikel-Übersicht

21. Oktober 2017 | Von: Carola Ketelhodt, Innovationsbüro EIP Agrar S-H; U. Hoffmeister, freie Autorin
EU-Förderung für nachhaltige Innovationen der Landwirtschaft besser nutzen: Synergien und Wissensaufbereitung werden wichtiger

150 Teilnehmer aus fast allen europäischen Staaten trafen sich in Kiel, um zu diskutieren, wie die EU-Förderprogramme für nachhaltige Innovationen der Landwirtschaft helfen können.

21. Oktober 2017 | Von: Ulrike Hoffmeister, freie Autorin
Workshops zu Herausforderungen von Projektarbeit: Große Themen und viele Wünsche

Tierwohl, Immissionsschutz, Big Data, Digitalisierung, Logistik: Mit einer Auswahl an EIP-Projekten gingen die Teilnehmer der Tagung „EIP-Agri und Horizon 2020“ in Workshops der Frage nach, wie sich die Projektarbeit weiter...

21. Oktober 2017 | Von: Ulrike Hoffmeister, freie Autorin
Exkursion zu den EIP-Projekten in Schleswig-Holstein Innovativ: Neue Ställe für 220 Kühe und 120 Kälber

Auf der Fachtagung „EIP Agri und Horizon 2020“ in Kiel standen zur Einstimmung auf die Themen Exkursionen zu Betrieben auf dem Programm. Dort wurden verschiedene EIP-Projekte aus Schleswig-Holstein vorgestellt.

21. Oktober 2017 | Von: Henry Bremer, Landwirtschaftskammer
Afrikanische Schweinepest kann hohe Schäden verursachen: Ist ein Versicherungsschutz notwendig?

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in den Wildschweinbeständen Osteuropas immer weiter aus (Baltikum, Polen unter anderen). Auch Hausschweinebestände stecken sich immer wieder an.

21. Oktober 2017 | Von: Enno Karstens, Landwirtschaftskammer
Die neue Düngeverordnung und ihre Folgen: Gülle abgeben - ja oder nein?: Worauf aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu achten ist

Ohne Frage, die Gülle-Wirtschaft wird durch die neue Düngeverordnung kräftig durcheinander gewirbelt. Daher haben sich „Gülleproduzenten“ zunächst zu fragen, ob ihr Betrieb ausreichend groß ist, den Gülleanfall zu jedem Zeitpunkt...


Landwirtschaft


Navigation