Waldschutz und Pflanzenschutz im Forst

Forstliche Beratung, Betreuung etc.

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bietet durch die Abteilung Forstwirtschaft die Beratung zum Forstschutz und Waldschutz an.

Dies umfasst die Ansprache von abiotischen und biotischen Schäden an Forstpflanzen im Wald sowie die Information zu Gegenmaßnahmen, sofern diese angezeigt und möglich sind.

Dabei spielen langfristige Maßnahmen wie die ökologische Stabilisierung des Waldes eine weit größere Rolle als kurzfristig zu ergreifende Gegenmaßnahmen. Insbesondere der chemische Pflanzenschutz stellt in der Forstwirtschaft eine seltene Ausnahme dar.

Dabei ist es wichtig zu beachten, dass zum Beispiel Weihnachtsbäume, Schmuckgrün oder Plantagen mit schnellwachsenden Baumarten zur Energieerzeugung im Kurzumtrieb kein Wald im Sinne des Gesetzes sind, sondern unter die Regelungen für Sonderkulturen fallen. Damit wird die entsprechende Pflanzenschutzberatung für diese Sonderkulturen durch die Abteilung Pflanzenschutz der Landwirtschaftskammer durchgeführt.

Aktuelle Fachinformation

Borkenkäferbekämpfung 2019: Jetzt handeln, um Schlimmeres zu verhindern

Durch die extrem warme und trockene Witterung im Sommer 2018 kam es in Schleswig-Holstein zu einer Massenvermehrung der Borkenkäfer an Fichten. Es muss davon ausgegangen werden, dass derzeit in Mitteleuropa Käfermengen überwintern, wie dies wahrscheinlich seit 70 Jahren nicht mehr der Fall war. Frühzeitige Gegenmaßnahmen zur Eindämmung großer Verluste in Fichtenbeständen sind zwingend erforderlich. Die Bekämpfung besteht aus Vorbeugung, Sanierung und Fangsystemen. Sie ist in den ersten Wochen der Käfersaison am wirkungsvollsten. Tägliche Kontrollgänge durch den Bestand sind entschheidend und eine zentrale Bekämpfungsstrategie. Wenn Insektizide unvermeidlich sind, ist deren Einsatz zeitlich und räumlich dort zu konzentrieren, wo die Wirkung am höchsten ist.

Die Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer gerne stehen beratend zur Seite.

Dr. Borris Welcker, Landwirtschaftkammer

mehr Informationen zu Bekämpfungsmaßnahmen


Forst

Ansprechpartner

Dr. Borris Welcker

Hamburger Str. 115
23795 Bad Segeberg
Tel. 04551/9598-21
Fax 04551/9598-40
bwelcker@lksh.de
Fachgebiete: Forstliche Förderung, Antragswesen, Auszahlung, Forsteinrichtung, Waldschutz

Sonderkulturen

Thomas Balster

Thiensen 22
25373 Ellerhoop
Tel. 04120-7068-213 o. 0152-21927849
Fax 04120-7068-212
tbalster@lksh.de
Fachgebiete: Baumschule, Weihnachtsbaumkulturen, Pflanzenschutzberatung, Versuchswesen, Schaderregerüberwachung, Genehmigungen § 22 (2)


Navigation

Forstwirtschaft - Beratung, Betreuung & Förderung