Einwintern der Feldspritze

Nach der letzten Pflanzenschutzmaßnahme vor dem Winter sollte die Feldspritze mit speziellen Reinigungsmitteln innengereinigt werden (25-prozentiger Salmiakgeist (100 g/100 l), All Clear extra (0,5 l/100 l), Agroclean (100 g/100 l) oder Agroquick (2,0 l/100 l). Alle Leitungen sollten nun möglichst vollständig entleert werden. Zunächst müssen Düsen und an den Außenenden der Tropfstopp entnommen werden, dann kann das Spritzgestänge an der Seite hochgehoben werden, sodass noch enthaltendes Spülwasser abtropfen kann. Filter werden entnommen und separat gereinigt. Abschließend sollten alle Leitungen mit entsprechender Frostschutzlösung gespült werden, wozu der Tropfstopp wieder eingebaut werden muss. Düsen und Manometer werden unbedingt frostfrei gelagert. Filter werden vor dem Durchspülen mit Frostschutz wieder eingesetzt.

Beim Durchspülen mit Frostschutz und bei der Entnahme des Frostschutzes im Frühjahr, kann eine zwischen zwei Balken bauchig aufgespannte Plane als Auffangwanne dienen. Schräg unter das Spritzgestänge gehängt, kann der Frostschutz in entsprechend großen Behältern aufgefangen werden. Der Frostschutz (Kühlerfrostschutz) kann im nächsten Jahr wiederverwendet werden.

Ansprechpartner

  • Dr. Wolfgang Pfeil

    Grüner Kamp 15-17
    24768 Rendsburg

    Tel. +49 4331 9453-388
    Mobil
    Fax +49 4331 9453-389
    wpfeil@lksh.de

    Fachgebiete: Pflanzenschutzgerätekontrolle, Anwendungstechnik und Umweltverhalten von Pflanzenschutzmitteln, Ausnahmegenehmigung gemäß § 12 Abs. 2 PflSchG