Aktuelles Mais

Silomais steht zur Besichtigung bereit

Im vergangenen Jahr wurden erstmalig Sortendemos an verschiedenen Mais-Versuchsstandorten der Landwirtschaftskammer kurz vor der Blüte zur frühzeitigen und begleitenden Besichtigung ausgeschildert. Diese Möglichkeit bietet sich auch in diesem Jahr. Ab sofort können wieder neben den auf Schildern aufgeführten mehrjährigen Sortenergebnissen viele zusätzliche Informationen zum Maisanbau ab der Blüte bis zur Ernte gesammelt werden.

Kolbenentwicklung, Abreifeverhalten, Krankheitsanfälligkeiten, Stickstoffumlagerung sind nur einige wenige interessante Sorteneigenschaften, die im Verlauf der Vegetation an den Maissorten noch zu beobachten sind. Aus den Sortendemos dürfen Pflanzen und Kolben entnommen werden; in den sich anschließenden Versuchen ist darauf zu verzichten. Im Besuchergang der Sortendemos befindet sich eine wetterfeste Kiste, in der neben der „Sortenempfehlung für den Frühbezug Mais zur Aussaat 2023“ auch abgedruckte Lagepläne der Sortenversuche des jeweiligen Standortes zum Mitnehmen ausgelegt sind.

Auf den Versuchsstandorten Schwesing (NF) und Barkhorn (RD) wurde eine Auswahl des frühen Maissortiments (S 200 bis S 220) aus den Landessortenversuchen an den Besuchergang gestellt. In Hemdingen (PI), Krumstedt (HEI) und auch Barkhorn (RD) sind mittelfrühe Maissorten (S 230 bis S 250) der diesjährigen Landessortenversuche in den Sortendemos zu finden.

Die Hinweisschilder der Landwirtschaftskammer führen zu den Versuchsstandorten, die Eingänge ins Versuchsfeld und die Wege zu den jeweiligen Sortendemos sind ebenfalls ausgeschildert. Die zu beerntenden Versuche der Landwirtschaftskammer befinden sich direkt hinter den Sortendemos, ausgeschildert mit kleinen Etiketten links am Parzellenanfang. Zu einer Parzelle gehören vier Reihen Mais. In den Versuchen ist das Pflücken von Kolben und Entnehmen von Maispflanzen untersagt.

Die Wegbeschreibungen zu den Versuchsstandorten mit Sortendemos sind auch im Internet unter www.lksh.de – Landwirtschaft – Ackerkulturen – Mais zu finden. Dort sind auch weitere Informationen wie der Sortenpass zu den mehrjährig geprüften Silomaissorten in den Landessortenversuchen früh und mittelfrüh und der Frühbezug Mais 2023 hinterlegt.

Die Landwirtschaftskammer hat sich nach der im vergangenen Jahr erfolgreichen begleitenden Besichtigung der Maisversuche wiederum für die frühzeitige Ausschilderung der Sortendemos entschieden, die ab jetzt bis kurz vor der Ernte jederzeit besucht werden können.

Weitere Infos dazu erteilt die Autorin unter Tel.: 04331-945 3-322 oder
per E-Mail: egrimme@lksh.de

Dr. Elke Grimme

Landwirtschaftskammer SH