Abgesagt - Gräserbestimmung im intensiv genutzten Grünland

Kammerseminare und -lehrgänge Milchviehhaltung und Rinderhaltung

Im futterbaulich genutzten Grünland bestimmt die botanische Artenzusammensetzung maßgeblich den Ertrag und die Qualität des Ernteguts. Standort- und witterungsbedingt kann die Artenzusammensetzung stark variieren. Aber auch aufgrund von Nutzungsfehlern kann sich die Zusammensetzung der Grasnarbe verändern. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, die dominierenden Pflanzenarten des Grünlands anhand ihrer Bestimmungsmerkmale zu erkennen, um das eigene Grünland besser einordnen zu können und gegebenenfalls Managementoptimierungen vorzunehmen.

In dem Lehrgang werden die am häufigsten vorkommenden Pflanzenarten des Grünlands besprochen (Anspruch an Standort, Nährstoffe und Nutzung) sowie deren Bestimmung anhand charakteristischer Erkennungsmerkmale im Feld geübt.

Referent/in: Tammo Peters, Malin Bockwoldt, LKSH

Dauer: 9.00 - 13.00 Uhr

Teilnahmebeitrag Gebührengruppe 1
(Erläuterungen s. Weiterbildungskalender Landwirtschaft/Einkommensalternativen Seite 118-119)
30 €/Person
Teilnahmebeitrag Gebührengruppe 2
(Erläuterungen s. Weiterbildungskalender Landwirtschaft/Einkommensalternativen Seite 118-119)
46 €/Person bzw. 61 €/Person

Dieses Seminar wird aus Mitteln der EU (ELER) und des Landes S-H (MELUND) gefördert.

Anmeldung: Landwirtschaftskammer, Tel. 04331 9453-212, seminare@lksh.de

Anmeldefrist: 14.06.2022

Anmeldung

Bei "Nein" bitte zutreffende Kategorie ankreuzen (Erläuterungen hier)


(*) Pflichtfelder

Veranstaltungsort

Veranstalter