Labormeister/in

Zulassung:

Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Milchwirtschaftlicher Laborantin und Milchwirtschaftlicher Laborant und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten landwirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder

3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Inhalte:

Die Meisterprüfung umfasst die Teile:

1. Untersuchungs- und Verfahrenstechnik,,

2. Laborführung,

3. Berufsausbildung und Mitarbeiterführung

Es besteht die Möglichkeit, eine Aufstiegsfortbildungsförderung zu beantragen.