Ausbildungsbetriebe des Jahres

Ausbildungsbetrieb des Jahres 2019 im Beruf Landwirt/in

Landwirtschaftskammer, Bauernverband, Verband landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf), Landjugend, LandFrauenVerband und die Gewerkschaft IG BAU haben heute am 6. September im Rahmen des Landesbauerntages auf der Norla in der Festhalle der DEULA in Rendsburg den „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ 2019 im Beruf Landwirt/in ausgezeichnet. Mit dieser gemeinsamen Aktion wollen die Institutionen der Agrarbranche ein Zeichen für eine stabile Ausbildungsqualität setzen und das große Ausbildungsengagement in der Landwirtschaft sichtbar machen. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein würdigte die hervorragende Leistung des Ausbildungsbetriebes mit einem Preis.

Ute Volquardsen, Präsidentin der Landwirtschaftskammer, der zuständigen Stelle für die Berufsausbildung, überreichte die Urkunde für den Ausbildungsbetrieb des Jahres 2019 im Beruf Landwirt/in sowie ein Hofschild mit diesem Titel. Ausgezeichnet wird in diesem Jahr das Unternehmen von Maike und Hans Heinrich Wulf, aus Nützen, Kreis Segeberg. Wörtlich sagte sie: „Sie machen junge Menschen erfolgreich – mit hoher Fachkompetenz, großem Einfühlungsvermögen und einer intensiven Lernbegleitung. Sie trauen den jungen Menschen viel zu und stärken sie durch die Übertragung von Verantwortung. Ihr Betrieb zeigt eindrucksvoll, dass Inklusion kein Fremdwort für die Landwirtschaft ist, sondern in den Familienbetrieben vorbildlich gelebt wird.“
Auch Werner Schwarz, Präsident des Bauernverbandes SchleswigHolstein, gratulierte den Ausbildern: „Der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften in der landwirtschaftlichen Branche wächst. Es ist so engagierten Ausbildern wie Maike und Hans Heinrich Wulf zu verdanken, dass es beständig gelingt, junge Menschen für den Beruf Landwirt zu begeistern und ihnen die Herausforderungen, aber auch die Attraktivität des Berufes Landwirt/in zu vermitteln. Ich danke der Familie Wulf für ihren Einsatz und ihr besonderes Engagement, auch als Prüfer.“

  • Martina Johannes

    Grüner Kamp 15-17
    24768 Rendsburg

    Tel. +49 4331 9453-210
    Fax +49 4331 9453-229
    mjohannes@lksh.de

    Berufsausbildung, Weiterbildung, Arbeitnehmerberatung, Mitarbeitereinstellung

Ausbildungsbetrieb des Jahres 2019 im Beruf Gärtner/in

Zum sechsten Mal wurde im Gartenbau der Ausbildungsbetrieb des Jahres geehrt. Diesmal ist es die Baumschule Lorenz von Ehren in Hamburg. Der Betrieb wurde für sein hervorragendes Ausbildungsengagement ausgezeichnet.

Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer, Arno Carstensen, nahm die Ehrung vor und sagte: „Mit der Auszeichnung des Ausbildungsbetriebes des Jahres wollen die gärtnerischen Berufsverbände, die Gewerkschaft IG BAU, der Verein Ehemaliger der Norddeutschen Fachschule und die Junggärtner mit der Landwirtschaftskammer in gemeinsamer Aktion das große Ausbildungsengagement sichtbar machen.“ In Schleswig- Holstein werden in rund 320 Ausbildungsbetrieben und den sechs Berufsschulen die gärtnerischen Nachwuchskräfte ausgebildet.

Ausgezeichneter Betrieb
Mit der Baumschule Lorenz von Ehren in Hamburg wird in diesem Jahr einer der ältesten Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet. Schon bevor 1920 die Ausbildung von staatlicher- preußischer Seite geregelt wurde, bildete die 1865 gegründete Baumschule mit Zweig- betrieben in Rellingen und Bad Zwischenahn aus. Sie gehört mit 550 ha zu den europaweit größten Baumschulen - mit einer historischen Verbundenheit zum Holsteiner Baumschul- gebiet. Die Baumschule gilt als die Keimzelle des Pinneberger Baumschulgebietes.

Die Jury ist überzeugt vom hohen Engagement für die Ausbildung des Betriebes und seiner Ausbilder unter Leitung von Gärtnermeister Thomas Dieckmann. Dieser engagiert sich zudem ehrenamtlich in den Prüfungsausschüssen der Landwirtschaftskammer und im Bund deutscher Baumschulen Landesverband Schleswig-Holstein.

Bei der Baumschule Lorenz von Ehren handelt es sich um einen traditionsreichen und gleichzeitig sehr modernen und innovativen Betrieb, der auf die Anzucht von Großbäumen und eines vielfältigen Alleebaum- und Solitärsortiments spezialisiert ist. Die angehenden Baumschulgärtnerinnen und -gärtner werden in ihrer Ausbildung frühzeitig zum selbstständigen Handeln und teamorientierten Arbeiten befähigt. Der Betrieb wirtschaftet im Großraum Hamburg, Betriebsteile liegen auch im Kreis Pinneberg.

  • Christiane Nissen

    Thiensen 16
    25373 Ellerhoop

    Tel. +49 4120 7068-111
    Fax +49 4120 7068-101
    cnissen@lksh.de

    Berufsausbildung Gartenbau