Zertifizierung gebietseigener Gehölze

Als Dienstleistungspartner übernimmt die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Gartenbau im Auftrag der Zertifizierungsgesellschaft SGS-ICS GmbH, Partner der SGS-TÜV Saar GmbH, das ZgG-Audit in den Betrieben.
Die Auditoren sind Thomas Daniel und Frank Möller.

Die ZgG steht für „Zertifizierungsgemeinschaft gebietseigener Gehölze“ und ist ein Zusammenschluss von Baumschulen, die gebietseigene Gehölze produzieren und handeln.

Die Gehölzarten, die für die freie Natur vorgesehen sind, müssen künftig nachweislich gebietseigen sein und einem von 6 Vorkommensgebiete zugeordnet werden können.
Der BdB hat hierfür ein Zertifizierungssystem entwickelt, das ZgG-Zertifikat.

Informationen und Anmeldung:
Bund deutscher Baumschulen - Servicegesellschaft mbH (BSG)
Bismarckstr. 49, 25421 Pinneberg
Telefon:+ 49 4101 205929
Internet: www.zgg-service.de

Beratung zur Zertifizierung gebietseigener Gehölze

Bei der guten landwirtschaftlichen Praxis wird in den letzten Jahren die Dokumentation immer wichtiger. Pflanzmaterial, Düngung und Pflanzenschutz, aber auch Produktionsverfahren und soziale Belange sollen einerseits nach klaren Regeln erfolgen und darüber hinaus im Rückblick nachvollziehbar sein.
Immer mehr Abnehmer fragen nach zertifizierten Qualitätsmanagementsystemen, mit denen die Produktionsverfahren nachvollziehbar dokumentiert werden. Auch die Anerkennung zur Markenbaumschule des Bundes deutscher Baumschulen will zukünftig auf einerZertifizierung aufbauen. 

Die systematische Aufarbeitung der Produktionsfaktoren kann auch der Betriebsführung zugutekommen. Das Gartenbauzentrum der Landwirtschaftskammer bietet eine Beratung zur Vorbereitung auf die Zertifizierung an. Nach einem Betriebsrundgang können wir die Checklisten für Erzeuger zur Eigenkontrolle gemeinsam bearbeiten und mögliche Problemfelder klären.