Gartenbau

Unternehmensberatung Gartenbau

Die Unternehmensberater im Gartenbau stellen sich den Fragen der Arbeitswirtschaft, der Betriebswirtschaft und des Marketings.

Arbeitswirtschaft im Gartenbau

Mit der Arbeitswirtschaft lassen sich Reserven zur Kostendeckung aufdecken. Wie funktioniert so etwas? Hier gibt es eine Reihe von Ansatzpunkten, dazu gehören:

  • Optimierung von Arbeitsverfahren, z.B. durch Vermeidung von unnötigen Bewegungen (Übergabegriffe, Seitschritte, Drehbewegungen ) oder Arbeitsschritten.
    Praxisbeispiele zeigen, dass viele kleine Mini-Einsparungen ein beachtliches Ganzes ergeben können.
  • Optimierung von Arbeitsplätzen: Aufbau, Funktionalität, Anpassungsfähigkeit an verschiedene Mitarbeiter, Anbindung an andere Arbeitsplätze und so weiter.
  • Optimierung von Transportvorgängen: Länge und Beschaffenheit von Wegen, Transportmittel wie Kisten, Karren usw., Lage der einzelnen Arbeitsplätze zueinander und so weiter.
  • Optimierung der Arbeitsunterweisung: Was ist wie und warum so zu erledigen, welche Hilfsmittel sind nötig und wann muss was fertig sein?

In viele Betriebsabläufe schleichen sich mit den Jahren Zeitfresser ein. Wie sieht es damit bei Ihnen aus?

Auch bei der Überplanung oder dem Neubau von Arbeitsbereichen oder ganzen Betriebsteilen sollten die arbeitswirtschaftlichen Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Hierbei spielen zudem die Lage der verschiedenen Betriebsteile, aber auch die Struktur innerhalb des neuen Bereichs eine große Rolle. Beispiele hierfür sind die Überplanung des Kassen- und / oder Floristikbereichs oder auch der Neubau einer neuen Versandhalle.

Ansprechpartner

  • Nils Seils

    Thiensen 16
    25373 Ellerhoop

    Tel. +49 4120 7068-139
    Fax +49 4120 7068-149
    nseils@lksh.de

    Leitung Fachbereich Beratung im Gartenbau, arbeitswirtschaftliche Beratung, Büroleitung

Betriebswirtschaft

Unsere betriebswirtschaftliche Beratung beinhaltet u.a.:

  • Betriebswirtschaftliche Analyse Ihres Betriebes
    - Berechnung von Kennzahlen
    - Orientierungshilfe anhand eines Betriebsvergleiches
    - Stärken-Schwächen-Analyse
  • Finanzierung, Investitionsplanung, Wachstum
    - Business-Pläne
    - Anpassung und Strukturierung der Finanzierung
    - Beratung zur Organisationsentwicklung
  • Controlling
    - Begleitende betriebswirtschaftliche Beratung
    - Liquiditätspläne mit Soll-Ist Vergleich
    - Begleitende Beratung in Veränderungsprozessen
  • Betriebsübergabe
    - Prüfung der wirtschaftlichen Voraussetzungen
    - Besprechung der Möglichkeiten einer Übergabe
    - Prüfung notwendiger Anpassungsmaßnahmen
  • Coaching
    - Persönliche Begleitung in Veränderungsprozessen
    - Persönliche Reflexion Ihrer Situation und Erarbeitung von Entwicklungszielen
    - Begleitung von zielgerichteten Mitarbeitergesprächen

Ansprechpartner

  • Jörg Fieseler

    Thiensen 16
    25373 Ellerhoop

    Tel. +49 4120 7068-138
    Fax +49 4120 7068-148
    jfieseler@lksh.de

    Unternehmensberatung, Gartenbau- und Baumschulbetriebe, Prozessberatung

Gartenbauberatungsring

Der Gartenbau-Beratungsring für das Land Schleswig-Holstein e.V. berät seine Mitglieder in Fragen des gärtnerischen Einzelhandels in Einzelberatungen, Gruppenterminen, Erfa-Gruppen und ringinternen Veranstaltungen. Die intensivste Form der Zusammenarbeit können Warengruppen-Vergleiche sein, die zeitnah eine gute Orientierung der Entwicklung des eigenen Betriebes im Verhältnis zu ähnlich gelagerten geben.

Standortadresse:
Gartenbau-Beratungsring e.V.
Thiensen 16

Weitere Informationen auch unter:  www.gartenbau-beratungsring.de

Ansprechpartner

  • Carsten Bock

    Thiensen 16
    25373 Ellerhoop

    Tel. +49 4120 7068-132
    Fax +49 4120 7068-101
    cbock@lksh.de

    Beratung Mitglieder Gartenbau-Beratungsring, Betreuung Zierpflanzenbau und Friedhofsgärtnerei, Audits Qualitätszeichen, gartenrouten zwischen den meeren*

Marketing

Preis- und Saisonumfrage Beet- und Balkonpflanzen

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein unterstützt eine deutschlandweite Umfrage zu der Preisentwicklung und dem Saisonablauf bei Balkonpflanzen mit der Datenerhebung und -auswertung für Schleswig-Holstein und Hamburg. Wegen der großen Bedeutung der Balkonpflanzen im Anbau und Handel  liegt hier ein umfangreiches Datenmaterial vor. Aus den Langzeitbeobachtungen lassen sich Empfehlungen zur Preispolitik hervorleiten. Gruppen und einzelbetriebliche Auswertungen geben dem Pflanzenabsatz Impulse.


Markt- und Standortanalysen

Bei der Bestimmung der Marktchancen am  individuellen Standort helfen bundesweite Statistiken und regionale Wirtschaftsdaten. Sie geben den Rahmen für Neubauplanungen vor und zeigen auf, welche Entwicklungschancen in bestehenden Geschäften bestehen. Die Differenz zwischen Marktpotential und realisiertem Umsatz in den unterschiedlichen Warengruppen kann der Unternehmer / die Unternehmerin mit Engagement füllen.

Unternehmensidentität

Die corporate identity wird im immer enger werdenden Markt als wesentliches Erfolgsmerkmal angesehen. Wer bin ich? Wie nehmen mich meine Kunden wahr? Wer will ich sein? Und wie kann ich es erreichen, dass gewünschte Erscheinung und Kundenerwartungen möglichst nahe kommen? Die Berater der Landwirtschaftskammer helfen bei der Analyse und zeigen die nächsten Schritte auf.

Veranstaltungen

Der Sommerblumentag und der Marketingtag vermitteln mit Versuchsführungen und Vorträgen aktuelle Informationen zur Entwicklung des Zierpflanzenbaues in Schleswig-Holstein.

 

Ansprechpartner

  • Frank Möller

    Thiensen 16
    25373 Ellerhoop

    Tel. +49 4120 7068-380
    Fax +49 4120 7068-390
    fmoeller@lksh.de

    Marketing Einzelhandel, Direktvermarktung, Audits Zertifizierung gebietseigener Gehölze