Pflanzen und Insekten – was Gärten leisten können Nr. 4593

Kammerseminare und -lehrgänge Fachlich besser beraten im Gartenbau

Gärten stellen wichtige Lebensräume für die bedrohte Insektenvielfalt
dar. Sie sind so zu gestalten, dass „man was für die Umwelt und Bienen”
tut, ist der Wunsch vieler Gartenbesitzer. Doch was können wir als Pflan-
zenprofis raten? Es sind nicht nur die Blüten, die für Insekten überle-
benswichtig sind, sondern auch Blätter und Strukturen des Umfeldes.
Nicht allein die Biene steht im Mittelpunkt, sondern die gesunde Mischung
aller Organismen im Garten macht den Erfolg aus. Hinzu kommt, dass
Insekten durchaus von „Exoten” und „Züchtungen” profitieren können.
In diesem Seminar werden wir betrachten, welche Voraussetzungen für
verschiedene Insektengruppen wichtig sind und wie Gärten lebens-
freundlich gestaltet werden können, um dem Artensterben entgegen
zu wirken. Auf Exkursionen im Botanischen Garten werden wir die
Kenntnisse zu Insekten, Nisthilfen und Blütenökologie vertiefen.
Inhalte:
. Bedürfnisse der Insektengruppen
. Gärten als Lebensraum für Pflanze, Tier und Mensch
. Nektar und Pollen - Techniken von Insekten und Pflanzen
. Kontinuierliches Blütenangebot - wen betrifft es?
. Futterpflanzen und Nistgelegenheiten

Termin: 24.08.2022, 9.00–16.00 Uhr
Ort: Botanischer Garten der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel
Veranstalter: Landwirtschaftskammer SH
Rückfragen: Tel.: 04331 9453-217
Anmeldung: seminare-gartenbau@lksh.de
Anmeldefrist: 04.08.2022
Zielgruppe: Gärtner/innen aus dem
Verkauf, Produktion und Gartenlandschaftsbau
Referent: Dr. Martin Nickol,
Botanischer Garten Kiel
Teilnehmerzahl: 12–15
Teilnahmebeitrag:
65 €/Person inkl. Verpflegung
für Gebührengruppe 1
81 €/Person bzw. 103 €/Person
inkl. Verpflegung für Gebührengruppe 2
Erläuterungen siehe Seite 74-75
Dieses Seminar wird aus Mitteln der EU (ELER)
und des Landes S-H (MELUND) gefördert.

Anmeldung

Bei "Nein" bitte zutreffende Kategorie ankreuzen (Erläuterungen hier)


(*) Pflichtfelder

Veranstalter