Abgestufte Grünlandnutzung - ABGESAGT

Kammerseminare und -lehrgänge Milchviehhaltung und Rinderhaltung

Die aus der Nutzung für das Tier resultierenden Anforderungen an das Grünland sind hinreichend bekannt. Zu unterscheiden sind die Anforderungen nach Leistung und Nutzungsphase, z. B. Aufzucht, Laktations- und Trockenstehzeit. Hierdurch eröffnet sich die Möglichkeit einer abgestuften Grünlandnutzung auf dem Betrieb. Konkret ist damit eine flächenspezifische Anpassung der Grünlandnutzung gemeint, die den Anforderungen des Standortes (Bodenbeschaffenheit), aber auch der Tierernährung gerecht wird. Dies ermöglicht zum Beispiel die bessere Kombination von der Produktion qualitativ hochwertigen Futters und Ökosystemleistungen eines Betriebes.

Inwieweit die flächenspezifische Nutzung optimiert werden kann, z. B. über Anpassung Nutzungssystem und -intensität oder Mischungs- und Sortenwahl, wird in einem halbtägigen Seminar auf einem Praxisbetrieb besprochen.

Referent/in: Tammo Peters, Malin Bockwoldt, LKSH

Dauer: 9.00 - 13.00 Uhr

Teilnahmebeitrag Gebührengruppe 1
(Erläuterungen s. Weiterbildungskalender Landwirtschaft/Einkommensalternativen Seite 118-119)
30 €/Person
Teilnahmebeitrag Gebührengruppe 2
(Erläuterungen s. Weiterbildungskalender Landwirtschaft/Einkommensalternativen Seite 118-119)
46 €/Person bzw. 61 €/Person

Dieses Seminar wird aus Mitteln der EU (ELER) und des Landes S-H (MELUND) gefördert.

Anmeldung: Landwirtschaftskammer, Tel. 04331 9453-212, seminare@lksh.de

Anmeldefrist: 15.07.2022

Anmeldung

Bei "Nein" bitte zutreffende Kategorie ankreuzen (Erläuterungen hier)


(*) Pflichtfelder

Veranstaltungsort

Veranstalter