Formel 3 für einen erfolgreichen Blütensommer

Balkontipps

Ausgeglichene Düngungist wichtig

Für ein optimales Wachstum sind die Balkonpflanzen wie alle Lebewesen auf eine ausgewogene Ernährung angewiesen. Nach dem Einwurzeln der neuen Pflanzen sollten sie deshalb regelmäßig gedüngt werden. Viele Handelsprodukte bieten die notwendigen Nährstoffe in harmonischem Verhältnis an, der Gärtner ist bei der Auswahl gern behilflich.

Ein Langzeitdünger setzt kontinuierlich über 3 bis 6 Monate Nährstoffe frei. So kann man mit 1 bis 2 Düngergaben pro Saison den Nährstoffnachschub für die Pflanzen sichern. Einigen hochwertigen Substraten ist zur Sicherung der Pflanzen-Ernährung dieser Dünger schon beigemischt.

Flüssigdünger wird dem Gießwasser ein- bis zweimal pro Woche beigemischt. Damit die Pflanzen genügend Nährstoffe bekommen, muss dieses sehr regelmäßig geschehen, Düngerpausen werden in der Regel nach kurzer Zeit mit einem Rückgang der Blütenzahl und gelben Blättern „honoriert“.

Normale Mehrnährstoffdünger (Blaudünger, organisch- mineralische Dünger) können, wenn sie von Profis unter den Blumenliebhabern in regelmäßigen Abständen auf das Substrat gestreut werden, ebenfalls zur Pflanzenernährung eingesetzt werden. Die Dosierung erfordert aber einige Übung, Schäden durch Über- oder Unterversorgung können schnell eintreten.

Der Gärtner bietet eine Auswahl an geeigneten Düngern an und berät bei der Auswahl der passenden Methode.

weiter

zurück

 

 


Verbraucher

Ansprechpartner

Carsten Bock

Thiensen 16
25373 Ellerhoop
Tel. 04120/7068-132
Fax 04120/7068-101
cbock@lksh.de
Fachgebiete: Produktionsberatung Gartenbau, Öffentlichkeitsarbeit Gartenbau, Marketing Gartenbau, Weiterbildung Gartenbau


Navigation

Land erleben & genießen