Kompetenter Partner vor Ort - Gesamtdokumentation

Gesamtdokumentation

1- Aktuell, neutral, praxisorientiert

Peter Levsen Johannsen, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

2- Wissenstransfer in die Praxis

Gert Tiedemann und Dr. Conrad Wiermann, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

3- Wir bieten praktische Beratung in Umweltthemen

Claus-Peter Boyens und Dr. Conrad Wiermann, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

4- Wir beraten, schulen und klären auf in Sachen Pflanzenschutz

Dr. Hans-Joachim Gleser und Dr. Conrad Wiermann, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

5- Veränderungen mit Beratung und Ausbildung begegnen

Martina Johannes, Dr. Klaus Drescher und Dr. Karl-Heinrich Deerberg, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

6- Fachkompetenz für den norddeutschen Gartenbau

Jan-Peter Beese, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

7- Das Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp

Dr. Eckhard Boll, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

8- Forstzentrum Bad Segeberg

Hans-Jürgen Sturies, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

9- Bessere Technik für den Meiereinachwuchs

Else von Ludowig, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

10- Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Daniela Rixen, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

11- "Geprüfte Qualität Schleswig-Holstein" mit Gütezeichen

Sandra van Hoorn, Landwirtschaftskammer 

zum Fachartikel

Aufgaben der Landwirtschaftskammer

Die Landwirtschaftskammer hat die Aufgabe, die Landwirtschaft, die Fischerei und die dort tätigen Menschen fachlich zu fördern, zu betreuen und zu beraten. Sie hat die Wirtschaftlichkeit der land- und fischereiwirtschaftlichen Betriebe sowie die land- und fischereiwirtschaftlichen Arbeits- und Produktionsbedingungen im Einklang mit den Interessen der Allgemeinheit unter besonderer Berücksichtigung von Natur und Umwelt zu verbessern. Die Beratung für Frauen aus dem Agrarbereich umfasst auch außerlandwirtschaftliche Erwerbs- und Einkommensmöglichkeiten, soweit sie einen Bezug zum land- und fischereiwirtschaftlichen Betrieb aufweisen. Sie hat für Behörden und Gerichte Gutachten zu erstellen, ehrenamtliche Richterinnen und Richter für die in Landwirtschaftssachen zuständigen Gerichte und Mitglieder für die Schiedsgerichte vorzuschlagen sowie geeignete Personen als landwirtschaftliche Sachverständige anzuerkennen und zu vereidigen. Die Landwirtschaftskammer ist allein fachlichen Aspekten verpflichtet und politisch neutral. Kompetenzschwerpunkte liegen in den Bereichen:

In einigen Bereichen übernimmt die Landwirtschaftskammer auch amtliche Kontrollen.

Die Landwirtschaftskammer hat erkannt, dass in Zukunft Themen wie Umweltschutz, Ressourcenmanagement, Nachwuchsförderung, Verbraucherschutz- und Information wichtige Dienstleistungsbereiche sein werden. Sie hat daher rechtzeitig die Weichen dafür gestellt: Dazu zählen ein eigener Fachbereich „Umwelt- und Gewässerschutz“ sowie auch die Unterstützung von Projekten und Versuchen zum ressourcenschonenden Einsatz von Wasser und Düngern bei Kartoffeln sowie das Bildungsprojekt „Schulklassen auf dem Bauernhof“ und die Förderung regionaler nachhaltig erzeugter Produkte durch das Gütezeichen Schleswig-Holstein und die Käsestraße. Ein zukunftweisender Ansatz ist die Verwaltung und Organisation von Ökokonten durch die Landwirtschaftskammer als Ausgleichsmaßnahme für Eingriffe in die Natur. Neuerdings finden auch pflanzenbauliche Versuche im Ökolandbau statt.

Seit Juli 2014 ist die Landwirtschaftskammer Projektträger des Innovationsbüro EIP Agrar, das der offizielle Innovationsdienstleister für EIP in Schleswig-Holstein ist .


Über uns


Navigation

Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein