Umwelt

Umwelt

Der zunehmenden Bedeutung des Bereiches Umwelt und Gewässerschutz für die Landwirtschaft wurde durch die Integration des Fachbereiches in die Abteilung „Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Umwelt“ Rechnung getragen. Durch die immer weitreichenderen Umweltauflagen (u.a. Cross-Compliance) sind bestimmte Bereiche des Umwelt- und Gewässerschutzes nicht mehr von der „Ordnungsgemäßen Landbewirtschaftung“ zu trennen.

Sprechen Sie uns an! Gerne stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

Gewässer- und Bodenschutz

Wasser und Boden sind die wichtigsten Ressourcen, die wir haben. Ihr Schutz wird zunehmend wichtiger.

mehr

Umwelt und Naturschutz

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus.

mehr

Träger öffentlicher Belange

Wir sind als organisatorisch selbstständige Stelle nach dem Landesverwaltungsgesetz als Träger öffentlicher Belange (TÖB) anerkannt.

mehr

Integrierte Ländliche Entwicklung

Ab dem Jahr 2007 ist die Förderlandschaft für die Integrierte ländliche Entwicklung gänzlich neu strukturiert worden ...

mehr

Hier finden Landwirte und Waldbesitzer Informationen zum Thema Ökokonto, u.a. zu rechtlichen Grundlagen und zur Bewertung.

mehr

Fachartikel-Übersicht

18. März 2017 | Von: Frederike Lübben, MELUR
Gewässerschutzberatung in Schleswig-Holstein: Kalkversorgung der Böden - reiche Väter, arme Söhne?

Eine ausreichende und auf den jeweiligen Standort angepasste Versorgung des Bodens mit Kalk bildet die Grundlage aller Düngungsmaßnahmen in der Landwirtschaft. Den Spruch „Kalk macht reiche Väter, aber arme Söhne“, der sich auf...

18. März 2017 | Von: K. I. Ruhberg, Dr. Ch. Wiese, Dr. Ch. von Butlar, IGLU Schleswig-Holstein
Richtig kalken: Der optimale pH-Wert: Mehr Nährstoffeffizienz, sichere Erträge, Grundwasserschutz

„Knicken, lochen, abheften. Oder ist da doch mehr?“ Alle sechs Jahre müssen nach geltender Düngeverordnung (DüV) für alle Ackerschläge neue Grundnährstoffanalysen vorliegen.

11. März 2017 | Von: Götz Daniel, Ökoring
Beratungsförderung im Ökolandbau; Zwischenbilanz im Ausblick

Wie im vergangenen Jahr kann über den Beratungsträger Ökoring im Norden im Jahr 2017 wieder geförderte Beratung gemäß Artikel 15 der Verordnung (EG) Nr. 1305/2013 Eler durchgeführt werden. Der Ökoring bietet die Beratung...

04. März 2017 | Von: Philipp Meinecke, Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein GmbH
Artenvielfalt in der Agrarlandschaft fördern, Teil 16; Eine Nachwuchsoffensive für mehr Artenkenntnis

Liest man Herrmann Hesses Geschichte „Das Nachtpfauenauge“, so kann man sich gut vorstellen, wie früher viele Kinder eine eigene Schmetterlingssammlung zu Hause hatten. „Merkwürdig“, sagte er, „kein Anblick weckt die...

18. Februar 2017 | Von: Gisela Twenhöven, Bohmstedt
Artenvielfalt in der Agrarlandschaft fördern, Teil 15: Wildblumensaatgut aus Schleswig-Holstein

Seit über zehn Jahre baut Gisela Twenhöven in Bohmstedt in Nordfriesland Wildpflanzen auf einer Fläche von fast 2 ha an. Wildpflanzen auf einem Acker zu kultivieren ist nicht nur ungewöhnlich, sondern auch anspruchsvoll.


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Fachbereich Umwelt


Navigation

Umwelt