Öko-Versuchsstandorte der Landwirtschaftskammer

Die Öko-Pflanzenbauversuche der Landwirtschaftskammer finden sowohl auf kammereigenen Versuchsflächen,
z. B. in Futterkamp, als auch auf Praxisbetrieben des ökologischen Landbaus in verschiedenen Regionen Schleswig-Holsteins statt. Es gibt langjährige Sortenversuche für Getreide, Kartoffeln, Mais und Körner-leguminosen. Ein Beobachtungsversuch im Grünland liegt in Oster-Ohrstedt auf einem Bio-Futterbaubetrieb.
Die Bearbeitung von Fragestellungen im Gemüsebau wird ebenfalls in enger Zusammenarbeit mit gärtnerischen Bio-Gemüsebaubetrieben im ganzen Land geplant und durchgeführt. Der Umfang des Öko-Versuchswesen der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein beträgt seit 2014 insgesamt 5,25 ha.

 

Die Öko-Versuchsstandorte der Landwirtschaftkammer Schleswig-Holstein

 

 

Fachartikel

21. Januar 2017 | Von: Gert Tiedemann, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuch Kartoffeln für den ökologischen Landbau; Frühe Ertragsbildung und Geschmack entscheidend

Der Erfolg des Anbaus von Kartoffelsorten für den ökologischen Landbau wird immer stark durch die Witterung beeinflusst. Zum einen müssen die Sorten früh Erträge realisieren, ohne durch Kraut- und Knollenfäule infiziert zu...

21. Januar 2017 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuche Ökoleguminosen; Befriedigende bis gute Erträge und Qualitäten

Der Anbau von Körnerleguminosen in der Fruchtfolge hat im ökologischen Landbau als eine weitere Stickstoffquelle einen hohen Stellenwert. Neben Kleegras sind auch Körnerleguminosen in der Lage, Stickstoff aus der Luft zu binden....

14. Januar 2017 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuch Ökosommerweizen und -hafer; Regional schwankende Erträge und Qualitäten

Die Witterung hinterließ bei den Landessortenversuchen der Landwirtschaftskammer Ökosommergetreide an allen drei Versuchsstandorten ihre Spuren bei Erträgen und Qualitäten: Im Ökohaferversuch in Futterkamp wurde zudem ein...

14. Januar 2017 | Von: Monika Friebl, Dr. Susanne Fittje, Netzwerk Ökolandbau S-H
Regionale Wertschöpfung fördern - ein Praxisbeispiel; beim Bioessen aus der Piratenkombüse meutert niemand

Die erste Piratenkombüse, die Bio-Essen für Kinder kocht, ist in Lübeck. Schon die Fassade des Gebäudes signalisiert, dass man sich auf „Piratenterritorium“ begibt. Als gelernter Koch hatte „Kapitän“ Kai Vormstein bereits einige...

07. Januar 2017 | Von: Björn Ortmanns, Landwirtschaftskammer
Exkursion zur Agromek; Biobauern auf Infotour

Die Messe „Agromek“ ist die größte landwirtschaftliche Fachausstellung in Dänemark zu den Themen Landtechnik, Tierhaltung, landwirtschaftliches Bauen und Energiesysteme. Sie findet alle zwei Jahre im Messecenter Herning statt. Im...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Gerd-Ullrich Krug

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-324
Fax 04331/9453-309
gkrug@lksh.de
Fachgebiete: Ökologischer Marktfruchtbau


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Ökologischer Landbau