Öko-Körnerleguminosen

Öko Körner-Leguminosen

Leguminosen dienen im Ökologischen Landbau vor allem der Nährstoffversorgung der Böden, da sie die Eigenschaft haben, Luftsticksoff zu binden. Im Rahmen der Fruchtfolge steht den nachfolgenden Kulturen dieser Stickstoff über den Boden zur Verfügung. Von wachsender Bedeutung ist der Anbau von Körnerleguminosen wie z. B. Körnererbsen, Lupinen, Bohnen und Soja auch als Proteinpflanzen für die Versorgung der Tiere mit heimischen Eiweißfuttermitteln. Einige heimische Körnerleguminosen werden zur menschlichen Ernährung als Ersatz für Soja genutzt.

 

Fachartikel-Übersicht

08. Februar 2014 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Ökolandessortenversuche Körnerleguminosen: Standorte überzeugten mit guten Erträgen und Proteinwerten

Körnerleguminosen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Eigenschaft der Leguminosen Stickstoff aus der Luft zu gewinnen, ist zur Versorgung mit Stickstoff, gerade im ökologischen Landbau von essentieller Bedeutung.

02. Februar 2013 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Öko-Erbsen und Öko-Ackerbohnen; gute Erträge und gute Qualitäten

Der Anbau von Leguminosen gehört in jede Fruchtfolge eines erfolgreich wirtschaftenden Öko-Betriebes. Der Anbau von Kleegras ist eine Maßnahme zur Sicherung des Stickstoffbedarfes eines ökologisch wirtschaftenden Betriebes. Aber...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Gerd-Ullrich Krug

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-324
Fax 04331/9453-309
gkrug@lksh.de
Fachgebiete: Ökologischer Marktfruchtbau


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Ökologischer Landbau