Öko-Winter- u. Sommergetreide

Öko-Winter- u. Sommergetreide

Im Ökologischen Landbau kommt es besonders auf eine ausgewogene Fruchtfolge und widerstandsfähige, gesunde Sorten für einen guten Ertrag und gute Qualitäten an. Biobauern setzen keine mineralischen Stickstoffdünger und keine synthetischen Pflanzenschutzmittel ein. Deshalb liegt das Augenmerk im Öko-Pflanzenbau besonders auf den natürlichen Regelkreisläufen und auf der dauerhaften Fruchtbarkeit des Bodens. Aus Klimagründen überwiegen im Ökologischen Landbau in Schleswig-Holstein bisher die Winterungen.

Öko-Winterweizen

Winterweizen ist die am meisten angebaute Öko-Getreideart.
mehr

Öko-Wintergerste

In der Vergangenheit spielte die Wintergerste auf Ökobetrieben eine untergeordnete Rolle.
mehr

Öko-Winterroggen

Öko-Winterroggen ist die drittstärkste Getreidekultur im Ökologischen Anbau in Schleswig-Holstein, nach Öko-Winterweizen und Öko-Hafer.
mehr

Öko-Triticale

Öko-Triticale findet in Ökobetrieben als Futtermittel Verwendung. 

mehr

Öko-Dinkel ist eine Getreideart, die aufgrund ihrer Ansprüche an die Stickstoffversorgung gut für den Ökologischen Landbau geeignet ist.
mehr

Öko-Hafer gilt als "Gesundungsfrucht" in Getreide betonten Fruchtfolgen. Öko-Sommerweizen ist bekannt für gute Backqualitäten.
mehr

Fachartikel

19. Januar 2013 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Ökosommerweizen und Ökohafer 2012: Geringere Erträge, aber gute Qualitäten

Im Gegensatz zum Jahr 2011 war der Witterungsverlauf 2012 völlig anders. Das kühle aber feuchte Wetter im Verlauf des Frühjahres und das auch im weiteren Verlauf recht feuchte Wetter verzögerten teilweise doch die Bestellung der...

08. Dezember 2012 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Region bei Sortenwahl stärker berücksichtigen: Futterkamp ist neuer Ökowertprüfungsstandort

Mit der Anlage und Aussaat der Öko-Versuche ist der Versuchsstandort Futterkamp auch gleichzeitig Öko-Wertprüfungsstandort für das Bundessortenamt geworden. Warum Öko-Wertprüfungen?

08. September 2012 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Ökowinterroggen in Futterkamp; Erträge enttäuschen

Die Landwirtschaftskammer führt in Futterkamp Landessortenversuche im Ökolandbau durch. Dort stehen Versuchsschläge mit Ökoweizen und Ökoroggen, Triticale und Dinkel. Die Ergebnisse beim Ökoroggen blieben in diesem Jahr hinter...

01. September 2012 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuche Ökowinterweizen; Keine Schäden durch Auswinterung und gute Erträge

Trotz des nassen Sommers 2011 erfolgte die Aussaat des Ökowinterweizen-Versuches in Futterkamp am 14. Oktober unter noch guten Bedingungen. Der Versuch läuft noch wie bereits in den Jahren zuvor als Bundesprogramm Ökologischer...

11. August 2012 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Landessortenversuche Ökowintergerste: Gute Erträge und gute Qualitäten

Am 28. September 2011 erfolgte die Aussaat des Öko-Wintergersten Landessortenversuches 2012 unter recht guten Bedingungen. Zur Aussaat kamen acht Wintergerstensorten.

21. Januar 2012 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Ökoversuchsergebnisse 2011: Sommerungen; Schwache Sommergetreidequalitäten, niedrige Futtererbsenerträge

Nach einem langen kalten und schneereichen Winter konnten die Sommerungen 2011 rechtzeitig ausgesät werden. Auf den Versuchsstandorten Lindhof (Versuchsbetrieb der Uni Kiel) und Futterkamp ließ die Witterung ein zügiges Auflaufen...

24. September 2011 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Ökosortenversuche - Teil 2; Erträge und Qualitäten der Ökowinterungen 2011

Die Witterung in den letzten Monaten hatte auch erhebliche Probleme bei der Beerntung der Versuchsflächen verursacht. Trockenheit im Frühjahr und Nässe zur Ernte hinterließen ihre Spuren bei Ertrag und Qualitäten. Die Ernte der...

03. September 2011 | Von: Gerd-Ulrich Krug, Landwirtschaftskammer
Versuchsergebnisse zu Ökoweizen und Ökowinterroggen: Wetterkapriolen mindern die Erträge

Bedingt durch die schlechte Witterung seit Mitte Juli verzögert sich auch die Ernte der Ökoversuche. Zwischenzeitlich konnten die Ökowinterweizen- und Winterroggenversuche in Futterkamp geerntet werden.

13. August 2011 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Öko-Versuchsfeldführung in Futterkamp: Eiweißversorgung durch Ökofutter nicht gesichert?

Anfang Juli hatte die Landwirtschaftskammer zur Vorstellung der Öko-Versuche auf das Versuchsfeld nach Futterkamp eingeladen. Zahlreiche Interessenten haben diesen Termin wahrgenommen.

13. August 2011 | Von: Gerd-Ullrich Krug, Landwirtschaftskammer
Der Lindhof: Ein Versuchsbetrieb hautnah

Unter dem Motto Tag des „Offenen Hofes“ öffnete der ökologisch bewirtschaftete Versuchsbetrieb der Uni Kiel am Sonntag, dem 3. Juli 2011 seine Pforten für Besucher.

Treffer 16 bis 20 von 21

Landwirtschaft

Ansprechpartner

Gerd-Ullrich Krug

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-324
Fax 04331/9453-309
gkrug@lksh.de
Fachgebiete: Ökologischer Marktfruchtbau

Service & Downloads


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Ökologischer Landbau