Termine/Themen

Beratungsförderung im Ökolandbau

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Ökoring und den Anbauverbänden Demeter, Bioland und Naturland kann die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ab diesem Jahr eine von der EU geförderte Betriebsberatung im Ökolandbau anbieten. PDF zum Download:

Weitere Informationen - Links

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ökologischer Landbau in Schleswig-Holstein

Heute gibt es in Schleswig-Holstein insgesamt 503 ökologisch wirtschaftende Erzeugerbetriebe, die auf einer Fläche von rund 37. 000 ha wirtschaften. Damit beträgt die ökologisch bewirtschaftete Fläche rund 4 % an der landwirtschaftlich genutzten Fläche und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt von 7 %.

Schwerpunkte des Biolandbaus in Schleswig-Holstein sind der Marktfruchtbau mit allen Getreidesorten und der Feldgemüsebau, der vor allem an der Westküste vom Küstenklima und den Marschböden profitiert. Außerdem werden Bio-Milch und -Fleisch auf Grünland und mit Futtergetreide von Biobetrieben in Schleswig-Holstein erzeugt.

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bietet Biobetrieben Beratung und Unterstützung an. Durch ein umfängliches Versuchswesen im Bereich Getreide sowie Kartoffeln, Körnerleguminosen und Mais werden regionale, neue Erkenntnisse gewonnen und der Praxis zur Verfügung gestellt. Versuche finden sowohl auf Versuchsstandorten der Landwirtschaftskammer als auch auf Praxisbetrieben statt. Ein neuer Bereich ist der geplante Versuch zu Fruchtfolgen in Zwischenfrüchten.

 

Ökologischer Landbau - Versuchsstandorte

Die Öko-Pflanzenbauversuche der Landwirtschaftskammer finden auf kammereigenen und Praxisbetrieben des Ökologischen Landbaus statt. mehr

Ökologischer Landbau - Getreide

Im Ökologischen Landbau werden wie auf konventionellen Betrieben auch, Winter- und Sommergetreide angebaut. mehr

Leguminosen

Leguminosen dienen im Ökologischen Landbau vor allem der Nährstoff-versorgung der Böden und werden dem Tierfutter als Eiweißquelle zugesetzt. mehr

Öko-Futterbau

Im ökologischen Futterbau werden hauptsächlich Kleegras, Silagen aus Ganzpflanzenbeständen genutzt. mehr

Öko-Kartoffeln

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein führt auf dem Versuchsbetrieb der Uni Kiel Sortenversuche durch. mehr

Öko-Gemüse

Wachsende Bedeutung hat der Ökologische Gemüsebau auf dem Freiland und Unterglas. Hauptabnehmer sind Verarbeiter und Handel. mehr

Öko-Silomais

Silomais hat in ökologisch wirtschaftenden Betrieben als energiereiches Futtermittel sehr an Bedeutung gewonnen. mehr

Fachartikel-Übersicht

03. Dezember 2016 | Von: Daniela Rixen, Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Fachausschuss Ökolandbau: Dialog forcieren und Neugier wecken; Potenzial für mehr Ökoeffizienz besteht

Mitte November tagte in Rendsburg der Fachausschuss der Landwirtschaftskammer für Ökolandbau. Vorsitzender Henning Untiedt begrüßte die Ausschussmitglieder, darunter auch den Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer, Peter...

12. November 2016 | Von: Monika Friebl, Dr. Susanne Fittje, Netzwerk Ökolandbau
Mit Bio-Bistros „ganze“ Tiere vermarkten: Regionale Wertschöpfung fördern – ein Praxisbeispiel

Der Verein Landwege ist eine Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft mit fünf Bio-Märkten in Lübeck und Bad Schwartau. Über 30 regionale Mitgliedshöfe liefern einen Großteil des Vollsortiments und bestimmen auf dem Feld, im...

22. Oktober 2016 | Von: Monika Friebl, Dr. Susanne Fittje, Netzwerk Ökolandbau S-H
Teil 15: Das Netzwerk Ökolandbau stellt sich vor; 30. Kohlanschnitt holt 5.000 Besucher auf Bio-Gemüsehof

Die Brüder Langmaack stellen sich den Herausforderungen. Sie waren am 20. September Gastgeber des dreißigsten Kohlanschnitts in Dithmarschen. Der Festakt wurde von Landwirtschaftsminister Robert Habeck und Kreispräsident Hans...

15. Oktober 2016 | Von: M. Friebl u. Dr. S. Fittje, Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein
Teil 14: Das Netzwerk Ökolandbau stellt sich vor: Melkroboter verringert Arbeit und erhöht Biokraftfuttergabe

Der Milchviehbetrieb von Brunhilde und Wolf Iding wurde 1968 umgestellt und ist seit 1972 nach Demeter-Richtlinien zertifiziert.

08. Oktober 2016 | Von: Monika Friebl, Dr. Susanne Fittje, Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein
Teil 13: Das Netzwerk Ökolandbau stellt sich vor; Engagement für robuste Hennen und mehr Tierwohl

Familie Greve in Schülp bei Rendsburg betreibt Landwirtschaft in sechster Generation und hat den Betrieb 1992 auf kontrolliert ökologische Landwirtschaft umgestellt. Seit 1994 ist er anerkannter Bioland- Betrieb....


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Gerd-Ullrich Krug

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-324
Fax 04331/9453-309
gkrug@lksh.de
Fachgebiete: Ökologischer Marktfruchtbau

Björn Ortmanns

Grüner Kamp 15 - 17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-327
Fax 04331/9453-309
bortmanns@lksh.de
Fachgebiete: Umstellungsberatung, Beratung von Bio-Betrieben

Robert Bode

Waldschlößchenstraße 47
25746 Heide
Tel. 0481/85094-53
Fax 0481/85094-49
rbode@lksh.de
Fachgebiete: Beratung Gemüsebau (Pflanzenschutz/Pflanzenbau), Ökologischer Gemüsebau, Qualitätskontrolle bei Obst und Gemüse


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Ökologischer Landbau