Fachartikel Wintergerste

08. August 2015 | Von: Dr. Helge Stephan, Landwirtschaftskammer
Ergebnisse der Landessortenversuche Wintergerste 2015: Erträge auf erfreulich hohem Niveau

Die Anbaufläche der Wintergerste betrug in diesem Jahr landesweit zirka 59.400 ha und ist damit gegenüber dem Vorjahr um zirka 9 % gestiegen.

13. Juni 2015 | Von: Dr. Gert Petersen, Landwirtschaftskammer
Getreideschädlinge im Winterweizen kontrollieren: Im Frühjahr auf Blattlausflug achten

Die im Winterweizen in diesem Frühjahr verbreitet sichtbaren Vergilbungen und Wuchsdepressionen sind überwiegend auf Infektionen durch das Gerstengelbverzwergungsvirus (BYDV) zurückzuführen.

04. April 2015 | Von: Dr. Hans-Joachim Gleser, Landwirtschaftskmmer
Wachstumsreglereinsatz in Getreide 2015; Standfestigkeit absichern

Nach dem ungewöhnlich milden Herbst und Winter 2014/2015 präsentieren sich die Getreidebestände allgemein sehr weit und häufig zu üppig entwickelt. Auch die wenigen Spätsaaten haben noch ein normales Entwicklungsstadium erreicht....

13. September 2014 | Von: Wolfgang Pfeil, Landwirtschaftskammer
Was bei der Herbizid-Herbstanwendung im Getreide zu beachten ist; Schutz für die neue Kultur vor dem Winter

Nach einer Unkraut und Ungras dezimierenden Boden-/Stoppelbearbeitung sollen die Bodenherbizide ein solides Fundament für eine gute und ungestörte Vorwinterentwicklung des Getreides schaffen, denn Konkurrenzdruck schon vor dem...

13. September 2014 | Von: Manja Landschreiber, Landwirtschaftskammer
Zweijährige Versuchsergebnisse: Spät säen zahlt sich aus; Ackerfuchsschwanz - Machen wir weiter wie bisher?

Die Meinung, den Winterweizen möglichst Anfang bis Mitte September in die Erde zu bringen, hält sich nach wie vor hartnäckig in der Praxis. Als Argumentation dienen Mehrerträge, die in einzelnen Jahren mal deutlicher sind, im...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Helge Stephan

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-330
Fax 04331/9453-309
hstephan@lksh.de
Fachgebiete: Marktfruchtbau, Getreide


Navigation

Winterroggen