Düngung

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

Angeboten werden fachlich fundierte und praxistaugliche Empfehlungen unter Berücksichtigung sowohl der ökonomischen Belange als auch der Anforderungen an den Klima-, Boden- und Gewässerschutz.

Die Umsetzung umweltpolitischer Ziele findet überwiegend in der Fläche statt und löst oft Flächenansprüche und Konflikte aus. mehr

 

 

Richtwerte für die Düngung

Die „Richtwerte für die Düngung“ sind auf Standort- und Klimagegebenheiten ausgerichtet.

mehr

Gesetze & Verordnungen

Die Düngeverordnung regelt die gute fachliche Praxis bei Anwendung von Düngemitteln. Herbstdüngung 2017

mehr

Bei Abgaben von Wirtschaftsdünger über 200 t Frischmasse im Jahr besteht eine gesetzliche Meldepflicht.

mehr

Organische Düngung

Ein bedarfsgerechter, umweltschonender Einsatz organischer Dünger ist eine besondere Herausforderung.

mehr

Nitratmessdienst

Bei der Stickstoffbedarfsermittlung im Ackerbau sind verfügbare Stickstoffmengen zu berücksichtigen.

mehr

Genehmigungen im Pflanzenschutz und Kontrolle

Kontrolle von Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln nach dem deutschen Düngemittelrecht

mehr

Versuche

Die Düngeempfehlungen der Landwirtschaftskammer basieren auf mehrjährigen Exaktversuchsergebnissen.

mehr

EDV-Anwendungen

Die Landwirtschaftskammer bietet zur Unterstützung geeignete Programme und Rechenblätter an.

mehr

Nährstoffmanagement

Wirtschaftsdünger wie Gülle und Substratrest sind wesentlich an der Pflanzenernährung beteiligt und gehören in den Nährstoffkreislauf.

mehr

Fachartikel-Übersicht

12. August 2017 | Von: Gregor Schmitt-Rechlin, Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Düngung mit Klärschlamm und Kompost; Was zukünftig bei der Anwendung zu beachten ist

Mit dem Inkrafttreten der Düngeverordnung greifen auch bei der Düngung mit Kompost und Klärschlamm neue Regeln, die es zum Teil bereits im Herbst zu beachten gilt. Im folgenden Artikel werden die wesentlichen Änderungen, die es...

29. Juli 2017 | Von: Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Aktueller Entwurf muss noch durch Bundesrat: Stoffstrombilanzierung soll Nährstoffflüsse transparenter machen

Mitte Juni hat das Bundeskabinett die Verordnung über den „Umgang mit Nährstoffen im Betrieb“ die sogenannte Stoffstrombilanzverordnung behandelt. Durch die Stoffstrombilanz sollen Nährstoffflüsse in landwirtschaftlichen...

22. Juli 2017 | Von: Daniela Rixen, Peter Lausen, Landwirtschaftskammer
Maschinen und Technik für mehr Nährstoffeffizienz vom Stall zum Feld: Gleichgewicht zwischen Ökologie und Ökonomie

Anfang Juli fand im Lehr- und Versuchszentrum der Landwirtschaftskammer in Futterkamp eine Großveranstaltung gemeinsam mit dem Verband der Lohnunternehmer sowie dem Maschinenring Schleswig-Holstein mit knapp 30...

22. Juli 2017 | Von: Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Hinweise und Empfehlungen zur Herbstdüngung im Ackerbau: Düngung nur noch eingeschränkt möglich

Nach langen Diskussionen ist die Düngeverordnung in Kraft getreten. Somit orientiert sich die bedarfsgerechte Düngung im Herbst an den Vorgaben des neuen Regelwerkes.

17. Juni 2017 | Von: Peter Lausen, Landwirtschaftskammer
Düngeplan der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein; Einen Plan haben vor der Düngung

Die Düngeverordnung (DüV) schreibt zwingend einen Düngeplan vor, bei dem der vorgegebene N-Bedarf und weitere konkrete Vorgaben eingehalten werden. Der Düngeplan ist bei Kontrollen vorzulegen und dient der Dokumentation. Bei der...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Lars Biernat

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-353
Fax 04331/9453-349
lbiernat@lksh.de
Fachgebiete: Düngeverordnung (DÜV), Mikronährstoffdüngung, Biogassubstrat, Düngungsversuche

Dr. Martin Komainda

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-326
Fax 04331/9453-309
mkomainda@lksh.de
Fachgebiete: Grünland


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze - Düngung