Weitere Arbeitsgebiete

Futter für Nutztiere und Substrat für die Biogaserzeugung zu konservieren heißt in erster Linie, Menge und Qualität der geernteten oder zugekauften Biomasse soweit wie möglich zu bewahren.

mehr

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer.

mehr

Betriebswirtschaftliche Bewertung der Produktionsverfahren und Umsetzung im Betrieb als Beispiel leistungsfähigen Marktfruchtbaus in Schleswig-Holstein.

mehr

508 landwirtschaftliche Betriebe wirtschafteten 2010 auf 35.436 ha in Schleswig-Holstein nach den Regeln des ökologischen Landbaus.

mehr

In der Landwirtschaft werden zunehmend verschiedene Abfallstoffe als Düngemittel oder zur Bodenverbesserung eingesetzt.

mehr

Der Pflanzenschutz umfasst alle Maßnahmen zum Schutz von Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen vor Schadorganismen und nicht parasitären Beeinträchtigungen.

mehr

Den Vollzug des Saatgutverkehrsgesetzes übernimmt die Landwirtschaftskammer als nach Landesrecht zuständige Behörde.

mehr

Pflanze

In Schleswig-Holstein findet die Produktion von Ackerfrüchten, Futter für Rinder, Schweine und Hühner und Energiepflanzen im Vergleich zu anderen Bundesländern und dem Rest der Welt zu optimalen Bedingungen statt. Die Böden sind fruchtbar und es gibt ausreichend Niederschlag. Rund eine 1 Mio. ha wird landwirtschaftlich genutzt. Davon sind 317.000 ha Dauergrünland und 668.000 ha Ackerland.

Die Landwirtschaftskammer bietet vielfältige Informationen zu Sorten, Pflanzenschutz, Düngung, Bestandsführung und Anbautechnik, Reifeprüfung und Futterkonservierung sowie aktuelle Fachinfos zu den Kulturen.

Getreide

Nach erster Schätzung des Statistikamt Nord wird für Schleswig-Holstein 2016 eine Getreideernte von rund 2,7 Mio. t erwartet. mehr

Pflanze - Ölsaaten und Körnerleguminosen

Öl- u. Eiweißpflanzen sind Raps, Ackerbohnen u. Futtererbsen. 2016 wurde Winterraps auf einer Fläche von ca. 93.800 ha angebaut. mehr

Pflanze - Mais

Mais wird hier auf ca. 164.400 ha. Der Mais wird in der Rinderfütterung eingesetzt u. dient als Substrat in Biogasanlagen zur Energieerzeugung. mehr

Pflanze - Mais

Anbau auf ca. 5.700 ha. Man unter-scheidet Pflanz- u. Speisekartoffeln sowie Kartoffeln f. die Stärkeproduktion. mehr

Pflanze - Rüben

Die Rübe wird auch für die Energieerzeugung aus Biomasse eingesetzt. Der Anbau von Zuckerrüben liegt bei rund 7.000 ha in Schleswig-Holstein. mehr

Pflanze - Freilandgemüse

Gemüse wird In Schleswig-Holstein im Freiland insgesamt auf rund 6.000 ha angebaut. Kopfkohl und Möhren gehören zu den anbaustärksten Gemüsekulturen im Norden. mehr

Pflanze - Grünland und Ackerfutterbau

Auf ca. 329.200 ha werden Grobfutter f. Rinder, Pferde u. Schafe u. Rohstoffe f. Biogasanlagen erzeugt. Dazu kommen 34.400 ha Ackergras. mehr

Hinweise für eine standortangepasste Düngung landwirtschaftlicher Kulturen bilden einen Beratungsschwerpunkt der Landwirtschaftskammer. mehr

Pflanze - Grünland und Ackerfutterbau

Der Anbau von Zwischenfrüchten wird in Schleswig-Holstein immer wichtiger für den Boden- und Erosionsschutz sowie die Humusbildung. mehr

Fachartikel-Übersicht

15. April 2017 | Von: Dr. Mathis Müller, Landwirtschaftskammer
Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein verstärkt Grünlandberatung: Gemeinsam mit intensiver Facharbeit für die Praxis

Die Grünlandnutzung hat in Schleswig-Holstein besonderer Relevanz um dieser, insbesondere in den verschiedenen Nutzungsrichtungen als Schnitt-, Naturschutz- oder Weidegrünland gerecht zu werden, hat die Landwirtschaftskammer ihr...

15. April 2017 | Von: Dr. Martin Komainda, Landwirtschaftskammer
Grünlandbewirtschaftung in Schleswig-Holstein, Teil 1: Auf den richtigen Schnitttermin im Grünland achten

Um zukünftig die rechtlichen Rahmenbedingungen zu erfüllen, sind nicht nur Optimierungen im Bereich des Wirtschaftsdüngermanagements notwendig. Vielmehr lassen sich Betriebsmittelimporte, wie Stickstoff und Phosphat ersetzen und...

15. April 2017 | Von: Heinz-Günter Gerighausen, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Neue, interessante technische Lösungen: Qualitätsverluste beim Zetten und Schwaden minimieren

Vom Mähen bis zum Bergen des Grases hat die Landtechnik in den letzten Jahren eine Fülle von Innovationen hervorgebracht. Mähbalkenentlastung, Aufbereiterkonzepte, großer oder kleiner Kreisel beim Zettwender, angebaut oder...

15. April 2017 | Von: Dr. Johannes Thaysen, Landwirtschaftskammer
Zusätze zur Grassilierung: Kleine Mengen mit einer großen Wirkung

Die Grobfutterqualität ist stets und ständig in aller Munde. Dabei ist auch klar, dass nicht nur der Rohproteingehalt oder der Energiegehalt für eine hohe Futteraufnahme wichtig sind, sondern auch die schnelle Ansäuerung, die...

15. April 2017 | Von: Dr. Martin Komainda, Dr. Lars Biernat, Landwirtschaftskammer
Lehr- und Beratungskräfte besuchen Kammer-Grünland- und Futterbauseminar: Große Themenbandbreite zu aktuellen Fragen

Mitte März fand im Rahmen des Fortbildungsseminars für Beratungs- und Lehrkräfte am Lehr- und Versuchszentrum der Landwirtschaftskammer Futterkamp ein Grünland- und Futterbauseminar statt.


Landwirtschaft


Navigation

Landwirtschaft - Pflanze