Reitpädagogische Betreuung

Reitpädagogische Betreuung

Bei der Reitpädagogischen Betreuung werden Kinder entsprechend ihren altersbedingten Bedürfnissen an den Partner Pferd herangeführt.

Eltern legen Wert darauf, dass bei den Verantwortlichen, das nötige Wissen im Umgang mit ihren Kindern vorhanden ist. Auf den Ferien- oder Reiterhöfen sollte also jemand auf dem neusten Stand der Erziehungswissenschaften sein. Dieses Wissen um Pädagogik, Physiologie und Psychologie in der Kombination mit dem Pferd, kann so als Qualitätsmerkmal für den Betrieb gelten.

Das spielpädagogische Reiten tritt in den Vordergrund, von der Kontaktaufnahme bis zur Bewegungsschulung.

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bietet allen Interessierten einen Zertifikats- Lehrgang zum Reitpädagogischen BetreuerIn. Diese sind Begleiter und Anbahner bei der Begegnung zwischen Kind und Pferd. Neben dem pädagogischen Wissen, verfügen sie über das Fachwissen im Umgang mit dem Pferd, um einen gefahrlosen Ablauf zu gewährleisten.

Spielpädagogisches Reiten ist eine ausgezeichnete Vorbereitung für den späteren Reitunterricht und somit nicht nur für Urlaub auf dem Bauernhofbetriebe interessant, sondern auch für Reitställe, landwirtschaftliche Pensionsbetriebe, Kinderhöfe, Schulbauernhöfe und andere.

Ansprechpartner

Doris Baum

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-245
Fax 04331/9453-229
dbaum@lksh.de
Fachgebiete: Reitpädagogik, Reitferien, Urlaub auf dem Bauernhof


Landwirtschaft


Navigation

Arbeitsverträge, Verdienst und Kosten