Obstbau

In Schleswig-Holstein werden auf ca. 700 ha Kern- und Steinobst mit dem Schwerpunkt Apfel angebaut. Nach wie vor ist die wichtigste Pilzkrankheit im Apfel der Apfelschorf. Wichtige Schädlinge im Apfel sind der Fruchtschalenwickler, die Mehlige Apfelblattlaus, die Apfelsägewespe, Blutläuse und in zunehmendem Maße der Apfelwickler. Auf weiteren 900 ha findet der Anbau von Beerenobst mit dem Schwerpunkt Erdbeeren statt. Bei den Erdbeeren sind Mehltau, Fruchtfäulen und Anthraknose wichtige Pilzkrankheiten. Bedeutende Schädlinge sind Spinnmilben und Blattläuse. Über die Änderungen in der Zulassungs- und Genehmigungssituation sowie über spezielle Schaderreger und aktuelle Themen informiert der Obstbau-Hinweis. In Heidelbeeren oder Brombeeren sind wenig Pflanzenschutzmittel zugelassen. Für derartige Fälle sieht das Pflanzenschutzgesetz im Paragraphen § 22 (2) die Möglichkeit der Genehmigung eines zugelassenen Pflanzenschutzmittels im Einzelfall vor.

Kern- und Steinobstanlagen sind Dauerkulturen, die für einen Zeitraum von 15 bis 20 Jahren aufgepflanzt werden. Dafür ist es wichtig, die Anlagen frei von Viruskrankheiten, zu halten. Die Zertifizierung von Obstgehölzen (u. a. mit Hilfe der Virustestung) dient diesem Ziel.

Basierend auf den Daten der Wetterstation (hier) des Pflanzenschutzdienstes der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holsteins finden Sie während der Vegetationsperiode die Prognosenmodelle zum Auftreten von Apfelschorf (Prognosmodell nach Dr. Welte) und relevanten Schaderregern (Temperatursumme).

Fachartikel

15. Juli 2017 | Von: Georg Henkel, Landwirtschaftskammer
Tipps zum Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten; Nützlinge nützen – sie brauchen aber menschliche Förderung

Ohne Bienen und andere Blütenbesucher gäbe es keinen Honig, keine Äpfel und Erdbeeren, keine Tomaten und keine Kirschen, denn die fleißigen Insekten bestäuben 80 % unserer Pflanzen. Andere Nützlinge wie zum Beispiel der...

20. Mai 2017 | Von: Claudia Willmer; Landwirtschaftskammer
Im Obstbau jetzt auf Kommaschildläuse kontrollieren; Die Wanderlarven schlüpfen ab Mitte Mai

Die zu den Deckelschildläusen zählende Kommaschildlaus (Lepidosaphes ulmi) schädigt durch ihre Saugtätigkeit verschiedene Obstgehölze und auch Ziergehölze wie beispielsweise den Buchsbaum.

20. Mai 2017 | Von: JKI
Obstkrankheiten umweltschonend bekämpfen, Duftstoffe in Mikrokapseln helfen

Apfeltriebsucht, Birnenverfall und die Europäische Steinobstvergilbung sind Pflanzenkrankheiten, die durch winzige zellwandlose Bakterien (Phytoplasmen) hervorgerufen werden. Die Phytoplasmosen richten europaweit in Obstanlagen...

20. Mai 2017 | Von: Georg Henkel, Landwirtschaftskammer
Wie fängt man Apfelblattsauger; Der Teufel steckt im Detail

Wie das JKI oben berichtet, wird für die nächsten drei Jahre weiter an alternativen Bekämpfungsstrategien von Obstkrankheiten wie Apfeltriebsucht, Birnenverfall und anderen geforscht. Im Vorfeld hat die Landwirtschaftskammer...


Gartenbau

Ansprechpartner

Claudia Willmer

Thiensen 22
25373 Ellerhoop
Tel. 04120-7068-208
Fax 04120-7068-212
cwillmer@lksh.de
Fachgebiete: Pflanzenschutz im Obstbau, Öffentlichen Grün und Haus- und Kleingarten

Stephan Monien

Thiensen 22
25373 Ellerhoop
Tel. 04120-7068-216
Fax 04120-7068-212
smonien@lksh.de
Fachgebiete: Obstbau, Pflanzenschutzberatung, Versuchswesen, Schaderregerüberwachung, Pflanzengesundheitskontrolle, Erdbeervermehrung, Genehmigungen § 22 (2)

Service & Downloads

Gartenbau
www.bvl.bund.de


Navigation

Gartenbau