Hauswirtschaftsmeister/in

Hauswirtschaftsmeister/in

Meister/innen der Hauswirtschaft sind Fach- und Führungskräfte in sehr großen hauswirtschaftlichen Betrieben. Hier arbeiten sie vorrangig im Management, indem sie den hauswirtschaftlichen und personellen Bereich leiten, koordinieren und beraten. Je nach Unternehmen, indem gearbeitet wird, organisieren sie das Dienstleistungs- und Produktangebot. Um ihren Aufgaben gerecht zu werden, verfügen Meisterinnen und Meister über Entscheidungsfreude, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Kommunikationsfähigkeit. Typische Einsatzbereiche für eine Meisterin/Meister der Hauswirtschaft bieten zum Beispiel landwirtschaftliche Unternehmen mit Einkommenskombinationen wie Urlaub auf dem Bauernhof, Bauernhofgastronomie oder Direktvermarktung mit Hofladen sowie Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, Senioreneinrichtungen, Tagungshäuser, Cateringunternehmen oder Betriebskantinen u.a..

Vorbereitung

Ein Vorbereitungslehrgang wird begonnen, sobald sich eine ausreichende Anzahl Teilnehmer verbindlich angemeldet hat. Er dauert 2,5 Jahre und wird familien- und berufsbegleitend 1x pro Woche ganztägig und zum Teil in Blockbeschulung durchgeführt.

Hauswirtschatliche Verorgungs- und Betreuungsleistungen

180 Std.

Betriebs- und Unternehmensführung

180 Std.

Berufsuasbildung und Mitarbeiterführung

80 Std.

Fachpraktische Übungen und Exkursionen

40 Std.

Lehrgangs- und Prüfungsvorbereitung sowie Prüfungsbegleitung

20 Std.

Summe

500 Std.

Meisterprüfung

Prüfungsteile

  • Hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen
    Schriftliche Prüfung und Erstellung eines Arbeitsprojektes, welches sich in der Regel auf den eigenen Betrieb oder die betriebliche Situation der beruflichen Tätigkeit bezieht. Hierzu erfolgt eine Präsentation und ein Prüfungsgespräch.
     
  • Betriebs- und Unternehmensführung
    Schriftliche Prüfung und eine Situationsaufgabe. Letztere beinhaltet eine Situationsanalyse, Beurteilung und Entwicklung von Lösungsvorschlägen für Teilbereiche eines fremden Haushaltes/Betriebes und ein Prüfungsgespräch.
     
  • Berufsausbildung und Mitarbeiterführung
    Praktische Ausbildungseinheit (Arbeitsunterweisung), ein Prüfungsgespräch und eine schriftliche Prüfung.

Unterrichtsort

Dienststellen der Landwirtschaftskammer

Kosten

Vorbereitungslehrgang auf Anfrage
Prüfungsgebühr ca. 1.000 €


Aus- und Weiterbildung

Ansprechpartner

Ulrike Brouer

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-214
Fax 04331/9453-229
ubrouer@lksh.de
Fachgebiete: zuständige Stelle Hauswirtschaft, überbetriebliche Ausbildung, Meisterfortbildung Hauswirtschaft, Durchführung von Lehrgängen


Navigation

Titelbild - Hauswirtschaftsmeister/in