Ausbildungsbetrieb des Jahres im Beruf Gärtner/in

Das Grünflächenamt der Landeshauptstadt Kiel mit Ausbildungsleiter Gärtnermeister Jan Doose, unterstützt wird er von Gärtnermeister Julian Bichel, wurde für seine außerordentlichen Ausbildungsleistungen auf der landesweiten Freisprechungsfeier des Gartenbaus in Neumünster als Ausbildungsbetrieb des Jahres 2016 im Beruf Gärtner/in ausgezeichnet.

Video: Sabine Roth

Ausbildungsbetrieb des Jahres 2016 - Pressemitteilung

Ohne Ausbildung keine Zukunft: Mit der Auszeichnung des Ausbildungsbetriebes des Jahres wollen die gärtnerischen Berufsverbände: Gartenbauverband Nord, Landesverband Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen, Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Gewerkschaft IG BAU, Verein Ehemaliger der Norddeutschen Fachschule und die Junggärtner in gemeinsamer Aktion mit der Landwirtschaftskammer das große Ausbildungsengagement sichtbar machen.

Rund 170 junge Menschen absolvieren in Schleswig-Holstein jährlich erfolgreich die Abschlussprüfung im Beruf Gärtner/-in. Die Berufsausbildung schafft das Fundament für ihr weiteres berufliches Wirken als selbständig handelnde Fachkraft in den Betrieben des Gartenbaus.

Ausbildungsengagement sichtbar gemacht

Ermöglicht wird diese erfolgreiche Nachwuchskräftesicherung durch das hohe Ausbildungsengagement der In rund 320 aktiven Ausbildungsbetriebe im Beruf Gärterner/-in in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Beruflichen Schulen. Sie investieren Zeit, Kraft und oft auch viel ‚Herzblut‘ in die Entwicklung der jungen Menschen.

Blickwinkel Ausbildungsqualität

Stellvertretend für die vielen erfolgreichen Ausbildungsbetriebe wird im Rahmen der landesweiten Freisprechungsfeier des Gartenbaus ein Ausbildungsbetrieb des Jahres öffentlichkeitswirksam präsentiert, der sich durch besondere Qualität in der Berufsbildung auszeichnet. Betriebe können vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben. Bereits ausgezeichnete Betriebe können sich nach 3 Jahren wieder bewerben. Durch einen kurzen Bewerbungsbogen werden die Ausbildungsaktivitäten erfragt. Die Auswahl trifft eine von den beteiligten Organisationen gebildete Kommission. Dabei gibt es verschiedene Bewertungskriterien – unter anderem:

  • Dauer der Ausbildertätigkeit
  • transparenter Ablauf der Ausbildung
  • gute Arbeitsbedingungen
  • gezielte Förderung der Auszubildenden
  • guter Ausbildungserfolg bezogen auf das Leistungspotenzial des Auszubildenden

Den vollständigen Fragebogen findet sich hier:

Bewerbungsbogen für 2017

Fragen zum Verfahren beantworten die Ausbildungsberater der Landwirtschaftskammer und die beteiligten gärtnerischen Verbände.

Kontakt: Christiane Nissen, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Abt. 8 Gartenbau, Thiensen 16, 25373 Ellerhoop, Tel.: 04120/7068-100, Fax 04120/7068-101, E-Mail: cnissen@lksh.de

 

 

 

 

 

 

 


Aus- und Weiterbildung

Ansprechpartner

Christiane Nissen

Gärtnerische Berufsausbildung
Thiensen 16
25373 Ellerhoop
Tel. 04120/7068-111
Fax 04120/7068-101
cnissen@lksh.de
Fachgebiete: Berufsausbildung Gartenbau


Navigation

Titelbild - Förderung