Werker/in im Agrarbereich

Ausbildung Fachkraft Agrarservice

Auch behinderte junge Menschen brauchen eine Ausbildung. Gerade im Agrarbereich gibt es viele verschiedene Betätigungsfelder, die interessant sind, Freude bereiten und in denen eine sinnvolle Leistung erzielt werden kann.

Für den Gartenbau, die Landwirtschaft und die Pferdewirtschaft sind auf der Grundlage des § 66 Berufsbildungsgesetz Ausbildungsinhalte speziell für diesen Personenkreis strukturiert und geschaffen worden.

Ausbildung

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Schwerpunkte der Ausbildung

Entscheidung vor Beginn der Ausbildung für eine Fachrichtung:

  • Werker/-in im Gartenbau
  • Werker/-in in der Landwirtschaft
  • Fachpraktiker/-in in der Pferdewirtschaft

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Mitwirkung bei den jeweiligen berufsüblichen Tätigkeiten.

Überbetriebliche Ausbildung

In der Werkerausbildung Landwirtschaft ist eine einwöchige überbetriebliche Ausbildung (ÜA), geteilt in Rinder- und Schweinehaltung, verbindlich vorgeschrieben. Die Themenblöcke von je 2,5 Tagen sollen mit zeitlichem Abstand durchlaufen werden.

In der Werkerausbildung Gartenbau entspricht der Umfang der Überbetrieblichen Ausbildung (ÜA) der ÜA im Ausbildungsberuf Gärtner/in.

Berufsschule

Blockunterricht:

  • Werker/in im Gartenbau
    Berufliche Schule Elmshorn/Ellerhoop-Thiensen, Husum, Kiel, Lübeck,
    Oldenburg/Timmendorfer Strand, Schleswig
  • Werker/in in der Landwirtschaft
    Berufliche Schule Husum, Berufliche Schule Oldenburg/Timmendorfer Strand
  • Werker/in in der Pferdewirtschaft
    Berufliche Schule Plön/Futterkamp

Ausbildungsvertrag

Besonderer Hinweis:

Diese drei Ausbildungsberufe basieren auf Regelungen der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein zur Ausbildung von Menschen mit Behinderung. Die Vermittlung erfolgt ausschließlich über die örtliche Arbeitsagentur.

Wichtiger Hinweis

Vor Unterzeichnung des Vertrages sollte sich der/die Auszubildende den Status des Betriebes als anerkannter Ausbildungsbetrieb bestätigen lassen (siehe Anerkannte Ausbildungsbetriebe oder Rückfrage bei Ansprechpartner/in).
Nur anerkannte Ausbildungsbetriebe (siehe Anerkannte Ausbildungsbetriebe / Anerkennung als Ausbildungsbetrieb) dürfen entsprechend der ihnen zugewiesenen Anzahl an Ausbildungsplätzen Verträge bearbeiten und unterzeichnen.

Die Ausbildungszeit kann nur als solche angerechnet werden, wenn der Ausbildungsvertrag im Verzeichnis der Landwirtschaftskammer eingetragen wurde.

Ausbildungsvertrag

Rechtliche Regelungen


Aus- und Weiterbildung

Ansprechpartner

Eckhard Rimkus

Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel. 04331/9453-250
Fax 04331/9453-229
erimkus@lksh.de
Fachgebiete: Ausbildungsberatung Milchwirtschaft/Molkerei, Landwirt, Tierwirt, Pferdewirt

Christiane Nissen

Gärtnerische Berufsausbildung
Thiensen 16
25373 Ellerhoop
Tel. 04120/7068-111
Fax 04120/7068-101
cnissen@lksh.de
Fachgebiete: Berufsausbildung Gartenbau


Navigation

Titelbild - Aus- + Weiterbildung - Landwirt